Leserfrage - TÜV-Abnahme für Markise

TÜV-Abnahme für Markise

Leser Mike Muddler fragt: Ich besitze ein Wohnmobil mit einer eingetragenen Breite von unter zwei Meter. Ändert sich die in den Papieren vermerkte Fahrzeugbreite nach dem Anbau einer Markise?

Entscheidend ist die Montagehöhe. Befindet sich die Unterkante der Cassette in einer Höhe bis zwei Meter über der Fahrbahn, so liegt das Anbauteil im so genannten Gefahrenbereich. Nach Auskunft des TÜV München ist dann die Prüfung durch einen Sachverständigen erforderlich. Dieser achtet dann vor allem auf scharfe Kanten. Anschließend erfolgt ein Eintrag in die Fahrzeugpapiere und möglicherweise eine Änderung der eingetragenen Fahrzeugbreite.

Hintergrund ist die Tatsache, dass die Markise bei einer Kollision nicht wie etwa die Außenspiegel wegklappt. Befindet sich die Unterkante der Cassette allerdings wie in den allermeisten Fällen mehr als zwei Meter über der Fahrbahn, so liegt sie damit außerhalb des Gefahrenbereiches. Dann ist kein Eintrag in die Papiere und auch keine Änderung der Fahrzeugbreite vorgesehen.

Zur Startseite
Ratgeber Werkstatt Technikwissen Monocoque Technikwissen Monocoque im Reisemobil Fugenlose Aufbautechnik

Die Fugen- und Kantenlose Bauart hat Vorteile, ist allerdings auch teuer.

Mehr zum Thema Markise
heringskunde Zelt Markise
Kaufberatung
Kaufberatung: Markisen
Kaufberatung
Fiamma Privacy Room
Kaufberatung
Globe-Traveller Voyager XS
Zubehör