Steckdosen nachrüsten Ingolf Pompe
Profi-Tipp: Steckdose nachrüsten
Steckdosen nachrüsten
Steckdosen nachrüsten
Steckdosen nachrüsten 16 Bilder

Heimwerker-Tipps fürs Wohnmobil-Optimieren

USB- und 12-Volt-Steckdosen nachrüsten

Handys, Tablets und Kameras sind im Dauerbetrieb. Und brauchen ständig Saft. Wer nicht genug Steckdosen an Bord hat, kann aufrüsten. Promobil zeigt Ihnen, wie genau das funktioniert.

Praxis, Booster
Werkstatt

Schritt für Schritt: So wird's gemacht

  1. Nicht immer muss das Möbel zerlegt werden, um den Ausschnitt für die Steckdose zu sägen oder zu fräsen.
  2. Kommt der Strom von der Batterie, muss die Dose mit einer Sicherung versehen werden.
  3. Anbringen der Dose an der gewünschten Stelle. Handwerklich ist das eine einfache und schnelle Sache.
  4. Prüflampe, um „Plus“ zu finden. Klappt so nur bei Campingbussen (am Blech).
  5. Leuchtet die Prüflampe, ist der Plus-Anschluss gefunden. Kabel an die Original-Hebelklemme anschließen.
  6. Auf der einen Seite führen die Kabel für die Original-Beleuchtung ab, auf der anderen die für die USB-Dose.
  7. Der Wippschalter unterbindet bei Bedarf den Eigenverbrauch der USB-Dose.
Ratgeber Werkstatt Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit

Die Fahrt im Reisemobil ist meist unkomfortabler als im Pkw. Zumindest mit...