Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Leserfrage - Schubabschaltung am Wohnmobil

Spritverbrauch wirksam senken

Leser Franz Holl fragt: In einem früheren Bericht schreiben Sie, dass moderne Motoren im Schiebebetrieb keinen Sprit mehr verbrauchen. Wie funktioniert das? Stirbt der Motor dann nicht ab? Klappt dies auch mit meinem Ducato 2.8 JTD, Baujahr 2001?

Tatsächlich gibt es bei modernen Motoren mit Einspritzanlage eine so genannte Schubabschaltung. Im Schiebebetrieb wird dann die Kraftstoffzufuhr unterbrochen. Wenn Sie also beim Bergabfahren mit eingelegtem Gang oder beim Zurollen auf eine rote Ampel den Fuß vom Gas nehmen, verbraucht der Motor keinen Sprit. Der Motor stirbt dabei natürlich nicht ab, sondern bewegt sich weiter. Er wird dabei nur nicht durch die Spritverbrennung angetrieben, sondern (gewissermaßen im umgekehrten Kraftfluss) durch die sich drehenden Räder. Räder und Antriebswellen übertragen ihr Drehmoment über das Getriebe auf die Kurbelwelle und alle anderen mechanisch angetriebenen Teile des Motors. Sobald Sie wieder aufs Gas gehen, spritzt die Einspritzanlage wieder Kraftstoff in die Zylinder. Das funktioniert bei allen Fahrzeugen mit elektronisch gesteuerter Kraftstoffeinspritzung.

Top Aktuell Eine Fahrerhausverdunkelung hilft beim schnellen Verdunkeln des Fahrerhauses. Fahrerhaus-Faltverdunkelung nachrüsten Licht aus im Wohnmobil
Beliebte Artikel Dämmmaterial Dämmmaterialien im Reisemobil Alle gängigen Materialien und Kombinationen Praxis, Booster Lade-Booster fürs Wohnmobil - Test und Tipps So lädt die Bordbatterie schnell und effizient
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Peter Sauber Video-Interview mit Peter Sauber "Der Sieg war auch ein Stück Sauber“ 3/2019, Toyota Crashtest Dummy Thums 6 Crashtest-Dummy von Toyota Unfallforschung für automatisiertes Fahren
caravaning Tiny House aVoid Tiny-House-Siedlungen in Deutschland und Europa 9 Initiativen für Mini-Haus-Fans AAA-Auflaufbremse Ratgeber: Die AAA-Auflaufbremse nachstellen Wer nicht bremst, verliert