Wohnmobil-Tipp: UV-Lampen zur Entkeimung
Schluss mit Keimen

Inhalt von

Leserfrage: Mit Interesse habe ich Ihren Bericht über die Wasserhygiene in Ausgabe 7/2008 gelesen. Wir verwenden zur Entkeimung ausschließlich eine UV-Lampe und sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Wieso haben Sie ­diese Methode nicht erwähnt, sondern lediglich die Zugabe von Silberionen-Präparaten behandelt?

Schluss mit Keimen

UV-Lampen, die zur Entkeimung in den Frischwassertank gehängt werden, haben einen Aktionsradius von nur wenigen Millimetern; Wasser selbst fungiert als starker Filter für ultraviolettes Licht. Die Lampen wirken also nur auf die direkte Umgebung. Sie sind aber zweifellos eine Möglichkeit, Tankwasser ohne chemische Zusätze zu desinfizieren und die Verkeimung im Leitungsnetz zumindest zu reduzieren.

Nicht ohne Grund wird auch in Wasserwerken UV-Licht zur Entkeimung eingesetzt, allerdings in wesentlich höheren Leistungsklassen als im Reisemobil-Zubehörbereich üblich.
Problematisch für die Wasserhygiene im Reisemobil ist weniger die Verkeimung des Frischwassertanks als vielmehr die der Schläuche. Diese bestehen oft noch immer aus PVC, das Weichmacher abgibt – die Keimen wiederum als Nahrung dienen. Den Bakterienfilm in einem Schlauch weit vom Tank entfernt beeinflusst die darin befindliche UV-Lampe kaum.