Rundfunkgebühren im Reisemobil promobil

Ratgeber

Rundfunkgebühren im Reisemobil

Schreiben Sie doch wieder einmal etwas über die GEZ-Gebühren beim Fernseh- und Radioempfang im Reisemobil.
Gerhard Bajohr, Ismaning

Antwort:

Machen wir gern; auch wenn der aktuelle Anlass eher ernüchternd ist. Seit unserem letzten Bericht über Gebühren für den mobilen Rundfunkkonsum hat die GEZ ihre zunächst etwas vagen Richtlinien nämlich konkretisiert und Schlupflöcher für Reisemobilisten gestopft. Im Merkblatt 4 ist davon die Rede, dass Rundfunkgeräte nun auch ausdrücklich in Wohnmobilen anmelde- und gebührenpflichtig seien. Und zwar unabhängig von bereits in der Hauptwohnung bereitgehaltenen Apparaten. Als Rundfunkgeräte zählen dabei alle zum Empfang geeigneten Geräte, also beispielsweise auch Notebooks oder Videobeamer mit entsprechender Ausstattung. Die einzige Ausnahme bilden tragbare Rundfunkgeräte, die nur vorübergehend genutzt werden und nicht meldepflichtig sind. Das bedeutet eine eklatante Ungleichbehandlung von Reisemobil und Pkw. Für das Radio im privaten Pkw ist nämlich keine Gebühr fällig, wenn zu Hause bereits ein Gerät angemeldet wurde.

Zur Startseite
Ratgeber Werkstatt Technikwissen Monocoque Technikwissen Monocoque im Reisemobil Fugenlose Aufbautechnik

Die Fugen- und Kantenlose Bauart hat Vorteile, ist allerdings auch teuer.