Ratgeber: Experten-Tipps

Leserfrage an Wohnmobil-Experten

Allradantrieb nachrüsten

Allradantrieb nachrüsten ist gar nicht so einfach und zudem auch sehr kostspielig. Deshalb bieten heute fast keine Firmen mehr diesen Service an. promobil erklärt, an wen man sich wenden kann.

Ich möchte mein LMC-Reisemobil auf Ducato Typ X244 mit Allrad nachrüsten. In promobil habe ich von Firma Dangel gelesen, die aber nur Neufahrzeuge umbaut. Wer kommt sonst in Frage?
Roland Schmidt

Die Nachrüstung eines Allradantriebs ist aufwendig und teuer, so dass es kaum Anbieter und Nachfrager dafür gibt. Wenn Dangel keine Nachrüstung mehr anbietet, könnten Sie mal bei FAM Automobiles (www.famauto.fr) in Frankreich anfragen. Die bieten unseres Wissens nach auch Allradnachrüstungen für den Peugeot Boxer und damit im Prinzip auch für den Fiat Ducato an.

Preise sind uns allerdings nicht bekannt. FAM Automobiles hat aber auch noch eine Alternative zum klassischen Allradantrieb im Programm, die vielleicht für Sie interessant sein könnte. Für zirka 2850 Euro gibt es ein Schlechtwegepaket mit automatischer Differenzialsperre für die Vorderachse, 25-Millimeter-Höherlegung, Schutzblechen für den Unterboden und traktionsstärkerer Bereifung. In promobil 2/2013 haben wir darüber berichtet.

Zur Startseite
Ratgeber Werkstatt Technikwissen Monocoque Technikwissen Monocoque im Reisemobil Fugenlose Aufbautechnik

Die Fugen- und Kantenlose Bauart hat Vorteile, ist allerdings auch teuer.