Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Ratgeber

Einbruchsicherheit

Einbruchsicherheit - „Zeigen Sie Zivilcourage“

Norbert Janßen ist Hauptkommissar bei der Kriminalpolizeidirektion 3 München und Spezialist für Einbruchsicherheit bei Freizeitfahrzeugen. promobil sprach mit ihm
über den Sinn von Einbruchprävention im Urlaub.

promobil: Wirken zusätzliche Sicherungsmaßnahmen am Reisemobil abschreckend, oder ziehen sie genau im Gegenteil die Aufmerksamkeit von Dieben geradezu auf sich – nach dem Motto: „Da muss wohl was besonders Wertvolles drin sein, wenn das Fahrzeug derart verrammelt ist“?

Janßen: Ihre Untersuchung zeigt – ganz übereinstimmend mit unseren Erfahrungen –, wie leicht und wie schnell serienmäßige Reisemobile in der Regel zu öffnen sind. Da ist es nur logisch, dass Täter von ihrem Vorhaben meist ablassen, wenn sie einen hohen mechanischen Widerstand überwinden müssen. Für die meisten Tätergruppen sind nicht speziell gesicherte Fahrzeuge am verlockendsten, solche, die sich routinemäßig öffnen lassen. Je schneller und unauffälliger dies geschehen kann, desto geringer das Risiko, dabei erwischt zu werden. Die Reisemobilhersteller bieten immer komfortablere und hochwertigere Modelle an, an Sicherheitsfragen denkt aber kaum jemand. Ich finde es schon erstaunlich, dass selbst teure und luxuriöse Fahrzeuge oft mit den billigsten Schlössern und Beschlägen ausgerüstet werden, die für kriminelle Elemente praktisch kein Hindernis darstellen. Solange das so ist, bleibt nur der Griff zu geeigneten Zusatzausstattungen. Wer dem Durchschnitt dabei immer eine Nasenlänge voraus ist, verringert sein persönliches Risiko auf jeden Fall bedeutend.

promobil: Was ist wichtiger – die richtige Sicherheitsausstattung oder umsichtiges Verhalten?

Janßen: Beides gehört zusammen. Ich würde zum Beispiel einen Stellplatz grundsätzlich nur bei Helligkeit aufsuchen und mich zunächst mit der unmittelbaren Umgebung vertraut machen. Dazu gehört, sich kurz mit den Nachbarn bekannt zu machen, aber auch aufmerksam zu sein, ob man beobachtet wird, sich das Aussehen der betreffenden Personen einzuprägen, eventuell auch Fahrzeugtypen und -kennzeichen zu notieren. Falls dann doch mal was passiert, hat man vielleicht schon eine Spur. Es würde auch viel helfen, wenn wir Reisemobilisten grundsätzlich etwas mehr Zivilcourage zeigen würden.

promobil: Soll das heißen, dass man eingreifen soll, wenn man in der Nachbarschaft etwas Verdächtiges bemerkt?

Janßen: Selbstverständlich sollte man nie das Risiko eingehen, sich mit gewaltbereiten Kriminellen tätlich auseinander zu setzen. Aber allzu oft verschließen die Menschen die Augen vor dem, was nebenan geschieht, und bleiben völlig passiv. Zum Beispiel per Handy Hilfe holen oder einen Notruf absetzen – das ist wohl nicht zu viel verlangt.

promobil: Einbruchprävention – verdirbt einem das nicht den Spaß am Reisemobilurlaub?

Janßen: Ganz im Gegenteil. Es hilft ja nichts, blauäugig zu sein. Wenn ich mich mit der Möglichkeit eines Einbruchs verantwortungsvoll beschäftige und so mit hoher Wahrscheinlichkeit verhindere, dass mir solch ein Malheur passiert, habe ich letztlich mehr Spaß am Reisemobilurlaub.

Übersicht: Ratgeber

Beliebte Artikel Carthago C-Tourer I 141 LE Der Carthago C-Tourer I 141 LE im Supercheck Ein kurzer Integrierter mit reichlich Komfort Dubrovnik Top 5 Game of Thrones-Drehorte und Stellplätze Wohnmobil-Reise durch Europa zu den Top 5
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

auto motor und sport BMW kein Partner beim FC Bayern Sponsor-Wirrwar beim FC Bayern München BMW-Deal geplatzt, Audi bleibt an Bord 5/2019, Artega Karolino Artega Karolino Elektroauto Plötzlich hat der Microlino einen Zwillingsbruder
caravaning Tankreiniger Test 8 Tankreiniger im Vergleichstest Bedenkenloses Wasser aus dem Caravan-Tank Campingplatz-Tipp Peloponnes: Camping Triton II Camping Triton II in Griechenland Campingplatz-Tipp auf Peloponnes