Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Ratgeber

Probefahrt vor dem Reisemobilkauf

Wir haben uns beim Händler ein neues Reisemobil zum Kauf angesehen. Als wir eine Probefahrt machen wollten, meinte der Händler, dass dies leider nicht möglich sei. Das hat uns etwas verunsichert. Sollen wir ohne Probefahrt kaufen?
Kerstin Wünsch, per E-Mail

Antwort:

Es ist in der Reisemobilbranche tatsächlich noch nicht selbstverständlich, dass vor dem Fahrzeugkauf eine Probefahrt unternommen wird. Eigentliche Vorführwagen wie im Pkw-Handel gibt es bei weitem nicht im gleichen Ausmaß. Zudem lässt sich ein Wagen, der durch Testfahrten viele Kilometer auf der Uhr hat, schwer als neu verkaufen. Bei allem Verständnis für die Händler sollte man eine Kaufentscheidung nicht ohne Fahrprobe treffen. Das Fahren ist schließlich essentieller Bestandteil des Mobilurlaubs. Nur wenn Sie einige Kilometer selbst gefahren sind, bekommen Sie einen Eindruck, ob Ihnen beispielsweise die Motorleistung reicht, wie es sich mit dem Fahrkomfort verhält und ob Ihnen die Sitzposition angenehm ist. Außerdem kann das Geräuschniveau, das die Möbel beim Fahren erzeugen, Aufschluss über Qualität und Solidität des Ausbaus geben.

Top Aktuell Dämmmaterial 6 Dämmmaterialien im Überblick Gutes Klima im Reisemobil
Anzeige
Beliebte Artikel Praxis, Booster Bordbatterie schneller laden Lade-Booster fürs Wohnmobil Lesermobil Jürgen Ahlemann mit Frau Selbstgebauter Teilintegrierter Kein Wohnmobil von der Stange
Fahrzeug-Angebote
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

auto motor und sport Mazda CX-5 D 175 AWD, Exterieur Alle Mazda-Modelle mit Euro 6d-Temp Nur eine Baureihe fehlt Umweltzone Alle Autos mit Euro 6d-Temp Diese Modelle fürchten kein Fahrverbot
Caravaning Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet