Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ratgeber

Nächtigen verboten?

In 20 Jahren hatten wir mit unserem Reisemobil noch nie Probleme beim Übernachten auf öffentlichen Parkplätzen. In einer Zeitschrift haben wir jetzt von einem Paar gelesen, das für eine Nacht auf Sylt ein Bußgeld bezahlen musste. Wo dürfen wir denn nun mit unserem Mobil übernachten und wo nicht?
M. und S. Bolten, 41757 Viersen

Antwort:

Tatsächlich gelten in Schleswig-Holstein, also auch auf Sylt, für Reisemobilisten besondere Übernachtungsbestimmungen. Laut Landesnaturschutzgesetz dürfen dort Zelte und andere bewegliche Unterkünfte über Nacht nur auf Camping- oder Stellplätzen abgestellt werden. Nur wenn sich ein Fahrer mit einem kurzen Nickerchen von einer langen Fahrt erholen will, handelt es sich um ein zulässiges vorübergehendes Parken auf öffentlichen Plätzen. Es ist also unbedingt empfehlenswert, auf die reisemobile Infrastruktur zurückzugreifen und die zahlreich vorhandenen Stellplätze anzufahren. Überall sonst in Deutschland ist das freie Übernachten im Reisemobil erlaubt, wenn es – so die offizielle Begründung – der Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit dient. Ob es örtliche Beschränkungen gibt, liegt im Ermessen der Gemeinde.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar