Es gibt viele Moeglichekiten die Batterie zu befestigen. D. Heinz, K.-H. Augustin, U. Dolde

Ratgeber

Mehr Kapazität fürs Bordnetz

Wir möchten zusätzlich zur ersten eine zweite Bordbatterie mit 80 Ah einbauen. Was sollten wir dabei beachten? Müssen wir deshalb auch das Ladegerät gegen ein stärkeres tauschen?
M. Schluck, 97877 Mondfeld

Antwort:

Die zweite Bordbatterie muss die vom gleichen Typ (Blei-Säure oder Blei-Gel) sein und die gleiche Kapazität haben wie der Erstakku. Wenn das Budget reicht, schaffen Sie gleich zwei neue Batterien an, denn auch beim Alter sollten sich die beiden Stromspeicher nicht wesentlich unterscheiden. Die Bordakkus müssen parallel geschaltet werden. Die einfachste Lösung ist, ein stärkeres Ladegerät einzubauen. Für zwei mal 80 Ah Akkukapazität brauchen Sie 16 A Ladestrom, schneller geht’s mit 20 A. Am besten nehmen Sie einen modernen Lader mit Schaltnetzteiltechnik, der zum einen leicht ist, zum anderen die Batterien kennliniengesteuert optimal versorgt. Das Gerät sollte zwei Anschlüsse haben: einen für die Bordbatterien und einen für die Starterbatterie. Es ist theoretisch möglich, lohnt sich finanziell in der Regel aber kaum, nur ein kleineres Ladegerät anzuschaffen und mit dem vorhandenen parallel zu schalten.

Zur Startseite
Ratgeber Werkstatt Technikwissen Monocoque Technikwissen Monocoque im Reisemobil Fugenlose Aufbautechnik

Die Fugen- und Kantenlose Bauart hat Vorteile, ist allerdings auch teuer.