Reifendruck Bilski

Leserfrage zu Reifendruck bei Wohnmobilen

Der richtige Reifendruck bei 18-Zoll-Rädern

promobil-Leser Gerd Pfeifer möchte seinen Fahrkomfort erhöhen und dafür größere Räder montieren. Seine Frage ist, wie sich der empfohlene Luftdruck mit einem Komfortgewinn vereinbaren lässt.

Um den Fahrkomfort zu erhöhen, möchte ich an meinem Kastenwagen 18-Zoll-Räder montieren (bisher 16 Zoll). Auf der Suche nach einem passenden Reifen habe ich mich bei einem Hersteller über den benötigten Luftdruck informiert. Die Antwort: Bei einer maximalen Achslast von 2100 kg sind 4,0 bar, bei 2400 kg sogar 4,75 bar erforderlich. Damit wäre mit einem Komfortgewinn wohl nicht mehr zu rechnen. Was können Sie mir empfehlen?

Gerd Pfeifer, per E-Mail

Der benötigte Reifendruck ist grundsätzlich abhängig vom tatsächlichen Gewicht, das auf dem Rad lastet. Bei der Reifendruckangabe für den betreffenden 18-Zoll-Reifen geht der Hersteller vermutlich von der maximalen Achslast aus. Realiter wird die Vorderachse bei einem Kastenwagen jedoch nur selten derart hoch belastet; das heißt, Sie müssen das Rad nicht grundsätzlich bis zum Maximaldruck aufpumpen. Fahren Sie am besten mit Ihrem Mobil im reisefertigen Zustand mal auf eine Waage, um Ihre individuelle und tatsächliche Achslast herauszufinden. Lassen Sie sich vom Reifenhersteller außerdem die komplette Last/Luftdrucktabelle für den betreffenden Reifen geben, um daraus den für Ihr Fahrzeug angemessenen Druck abzuleiten.

Zur Startseite
Zubehör Zubehör Die vier Pneus eines Reisemobils fristen in ihren Behausungen oft ein unscheinbares Dasein. 10 Fakten zu Wohnmobil-Reifen Runde Sache

Die vier Pneus eines Reisemobils fristen in ihren Behausungen oft ein...