Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Leserfrage - Rost am Wohnmobil

Diagnose: Rost am Fahrgestell

promobil beantwortet Ihre Leserfragen zu Themen rund ums Wohnmobil.

Leser Dr. Klaus Hagen fragt: Beim Blick unter mein Wohnmobil auf Fiat Ducato, Bj. 99, habe ich überall Rost entdeckt. Was kann ich jetzt tun? Warb Fiat nicht mal mit verzinkten Fahrwerken?

13.03.2007

Die sauberste Lösung ist das Abschleifen des Rostes und unterwanderter Farbschichten. Bei Bedarf zusätzlich erst Rostumwandler (zum Beispiel Fertan) und nach vorgeschriebe­ner Einwirkzeit Grundierung drauf. Überlackieren und gegen Steinschlag an exponierten Stellen eventuell noch einen Unterbodenschutz auftragen.

Ein probates Mittel gegen Rost ist auch Fett oder Öl. Ab 1994 wurde die Rostvorsorge am Du­cato durch Verzinken sukzessive verbessert. Inzwischen beträgt der Anteil der verzinkten Bleche etwa 70 Prozent. Rost ist kein typisches Ducato-Problem. Aber auch Zink kann mit der Zeit korrodieren, abplatzen und das darunter liegende Metall nicht mehr schützen. Zudem können andere Faktoren den Korrosionsschutz sabotieren.

Sehr oft stehen die Fahrgestelle beim Wohnmobilhersteller, bevor sie in die Fertigung eingesteuert werden, erst mal unter freiem Himmel auf Halde und bekommen im Winter unter Umständen sogar Streusalz ab. Hier Pfusch am Bau nachzuweisen dürfte sehr schwierig werden.

Wenn auch Sie Fragen zum Thema Wohnmobil haben, mailen Sie uns an redaktion@promobil.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar