Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Ratgeber

Der richtige Unterbodenschutz

Am Boden unseres Reisemobils löst sich die Dichtmasse und wird von Feuchtigkeit unterwandert. Wie können wir den Holzboden wirksam vor Feuchtigkeit und Verrottung schützen?

Thomas Fink, per E-Mail

Antwort:

Naturgemäß ist ein Holzboden anfälliger für Feuchtigkeit als einer aus GfK oder Metall. Aber es lässt sich durchaus etwas für dessen Haltbarkeit tun.

Den alten, schon unterwanderten Schutzanstrich sollten Sie großflächig entfernen und den Boden dann etwas abtrocknen lassen – idealerweise in einer Halle; gegebenenfalls können Sie auch mit dem Fön nachhelfen. Bei einer offenporigen Oberfläche empfiehlt sich ein tiefenwirksames Holzschutzmittel zur Imprägnierung gegen Pilze, die die Verrottung fördern. Bei der schon versiegelten Oberfläche einer Siebdruckplatte können Sie gleich ein Unterbodenschutzmittel auf Bitumenbasis auftragen, das den Boden unempfindlicher macht gegen Steinschlag und gleichzeitig als Dröhnschutz dient. Testen Sie die Materialien vorher auf Verträglichkeit und beachten Sie die Herstellerangaben. Zusätzlich helfen Spritzlappen hinter den Rädern wirksam gegen Spritzwasser.

Top Aktuell Eine Fahrerhausverdunkelung hilft beim schnellen Verdunkeln des Fahrerhauses. Fahrerhaus-Verdunkelung nachrüsten Licht aus im Wohnmobil
Beliebte Artikel Dämmmaterial 6 Dämmmaterialien im Überblick Gutes Klima im Reisemobil Praxis, Booster Bordbatterie schneller laden Lade-Booster fürs Wohnmobil
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

auto motor und sport Force India - Esteban Ocon - Sergio Perez - GP Brasilien 2018 Durchhänger für Force India Nur 16 Punkte aus sechs Rennen Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Caravaning Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften Caravanpark Sexten Ist Camping schon zu teuer? Steigende Preise und Platzmangel