Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ratgeber

Der Druck bedingt die Traglast

Für die Michelin XC Camping unseres Reisemobils schreibt der Hersteller einen Luftdruck von 5,5 bar vor. Aber auch mit geringerem Druck und damit besserem Komfort hat der Reifen doch noch ausreichend Traglast. Oder?
Hans G. Raaf, 91186 Büchenbach

Antwort:

Mit der Luftdruckangabe von 5,5 bar geht der Hersteller auf Nummer Sicher. Damit lässt sich die hohe Traglastreserve des XC Camping ausnutzen und ein eventuelles Mehrgewicht des Fahrzeugs abfangen. Der hohe Druck lässt den Gummi aber auch härter und unkomfortabler einfedern. Die Tragfähigkeit eines Reifens wird außer von seiner Konstruktion maßgeblich auch vom Luftdruck bestimmt. Reisemobilfahrer können den Druck der Michelin-Pneus an das gewogene, reisefertige Fahrzeuggewicht anpassen und unter Umständen senken – was den Fahrkomfort nicht selten spürbar verbessert. Die Tabelle unten gibt an, bei welchem Luftdruck die beiden für Reisemobile gängigen 15- und 16-zölligen Formate des XC Camping wie viel Achslast stemmen dürfen. Ein Mobil auf 15-Zoll-Sohlen mit höchstens 1870 Kilogramm auf der Hinterachse braucht dort also nur 4,0 bar. Der Lastindex gibt die maximale Reifentragfähigkeit an; die 1030 Kilogramm (2060 Kilo geteilt durch zwei) der Kennzahl 109 liegen bereits bei einem Druck von 4,5 bar vor. Generell gilt aber auch: besser zu viel als zu wenig Luftdruck.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar