Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Leserfrage - Winterreifen für Wohnmobile

Besser Ganzjahresreifen?

Leser Wilhelm Holub fragt: Ist die Winterreifenpflicht jetzt auch für Wohnmobile amtlich? Welche Reifen genügen dann künftig im Winter? Ist es empfehlenswert Ganzjahresreifen durchgängig zu fahren? Oder gar Winterreifen?

05.08.2006

Seit Mai dieses Jahres schreibt die StVO vor, dass die Anpassung eines Kfz an die Wetterverhältnisse unter anderem durch geeignete Bereifung zu erfolgen hat. Auch für Wohnmobile gehören damit ab dem nächsten Winter taugliche Reifen zur obligatorischen Pflichtausstattung. Ob auf allen Rädern oder nur auf der Antriebsachse, lässt die Veror­d­nung ebenso offen wie die Frage nach der Mindestprofiltiefe der Reifen. Empfehlenswert sind an Winter- und Ganzjahresreifen vier Millimeter.

Eine zeitliche Eingrenzung für die „geeignete Bereifung" ist nicht vorgesehen, obwohl Winterreifen bei sommerlichen Temperaturen nachweis­lich einen längeren Brems­weg verursachen und deshalb als eher ungeeignet verstanden werden könnten. Winterreifen ganzjährig zu fahren ist nicht verordnungswidrig, aber fahrtechnisch nicht ratsam. Ganzjahresreifen bieten einen brauchbaren Kom­promiss für Sommer- und Winter, nutzen bei Eis und Schnee allerdings wenig, wenn die Pro­filtiefe durch ausgiebige Sommernutzung unter vier Millimeter abgefallen ist.

Derzeit genügt das M+S-Zeichen an Winter- oder Ganzjahresreifen den Anforderun­gen der StVO. Doch was einen wintertauglichen Gummi wirklich ausmacht, ist gar nicht so leicht zu beantworten. Denn die M+S-Kennung legt keinerlei Mindeststandard fest und liegt im Ermessen des Reifenproduzenten. Sogar Sommer­pneus mit etwas groberem Pro­fil dürfen damit gekennzeichnet sein. Das Schneeflockensymbol als Zeichen für Reifen mit geprüften Wintereigenschaften setzt sich zwar bei Pkw-Reifen immer mehr durch; für Transporter gibt es dafür leider noch keinen Verordnungsrahmen. Der Fahrsicherheit am dienlichsten ist die unbestritten teuerste Variante: der regelmäßige Wechsel zwischen Sommer- und Winterreifen.

Wenn auch Sie Fragen zum Thema Wohnmobil haben, mailen Sie uns an redaktion@promobil.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar