Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Leserfrage - Spurverbreiterung für Wohnmobile

B-Klasse mit breiterer Spur

promobil beantwortet Ihre Leserfragen zu Themen rund ums Wohnmobil.

Leser Jochen Katèrla fragt: Bei meinem Hymer B 630 möchte ich gerne (wenn auch überwiegend aus optischen Gründen) eine Spurverbreiterung einbauen. Gibt es aus Ihrer Sicht Bedenken gegen eine solche Umbaumaßnahme?

Bislang sind uns keine negativen Erfahrungen mit Spurverbreiterungen bekannt geworden. Einzige Ausnahme sind Fälle von unsachgemäßer Montage, die zu gelockerten Rädern führten. Sie sollten aber aus Sicherheitsgründen auf gute Qualität achten. An einer starren Hinterachse ändert sich durch die weitere Spur fast nichts. Anders sieht es an der Vorderachse mit einzeln aufgehängten Rädern aus. Hier verändert sich bei Federbewegungen der Winkel. Das kann zu geänderten Belastungen der beweglichen Teile führen, weshalb der Basisfahrzeughersteller bei eventuellen Schäden am Fahrwerk zurückhaltend reagieren könnte, wenn es um Gewährleistung oder Produkthaftung geht.

Wenn auch Sie Fragen zum Thema Wohnmobil haben, mailen Sie uns an redaktion@promobil.de

Top Aktuell Eine Fahrerhausverdunkelung hilft beim schnellen Verdunkeln des Fahrerhauses. Fahrerhaus-Faltverdunkelung nachrüsten Licht aus im Wohnmobil
Beliebte Artikel Dämmmaterial Dämmmaterialien im Reisemobil Alle gängigen Materialien und Kombinationen Praxis, Booster Lade-Booster fürs Wohnmobil - Test und Tipps So lädt die Bordbatterie schnell und effizient
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Peter Sauber Video-Interview mit Peter Sauber "Der Sieg war auch ein Stück Sauber“ 3/2019, Toyota Crashtest Dummy Thums 6 Crashtest-Dummy von Toyota Unfallforschung für automatisiertes Fahren
caravaning Tiny House aVoid Tiny-House-Siedlungen in Deutschland und Europa 9 Initiativen für Mini-Haus-Fans AAA-Auflaufbremse Ratgeber: Die AAA-Auflaufbremse nachstellen Wer nicht bremst, verliert