promobil Logo
Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ratgeber

Ärger mit dem Hecküberhang

Ärger mit dem Hecküberhang Foto: promobil

Beim Fahren über Bodenwellen bleibe ich mit dem tiefsitzenden Behälter für den Ersatzreifen oft hängen – überhaupt ist die Bodenfreiheit hinten sehr gering. Kann man vom Hersteller nicht erwarten, dass ein Fahrzeug für den üblichen Verkehr – nicht für Offroad-Einsätze – geeignet ist? Kann man das Alko-Tiefrahmenfahrwerk irgendwie hinten anheben?
Dr. W. Albert, per E-Mail

Antwort:

Tatsächlich haben Fahrzeuge mit Alko-Tiefrahmen hinten nicht selten eine knappe Bodenfreiheit. Das liegt natürlich zum einen am Tiefrahmen selbst, aber auch daran, wie der Aufbauhersteller den Hecküberhang gestaltet. Da es keine allgemeinen Vorschriften oder Richtlinien für diese Fahrzeugeigenschaft gibt, ist es schwierig, dem Hersteller konkret etwas vorzuwerfen. Als Möglichkeit zur Abhilfe kommt zum einen der Abbau herabhängender Teile in Betracht. Ein Ersatzrad kann eventuell auch anderswo untergebracht oder durch ein Pannenset ersetzt werden. Eine andere Möglichkeit ist der Einbau einer regulierbaren Luftfeder, wie es sie als Nachrüstlösung von Goldschmitt für den Fiat und Renault mit Alko-Chassis gibt und mit der das Heck angehoben werden kann.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar