Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Was tut sich in der Wohnmobilbranche?

Export, Frühbucherrabatt und Fähren

US-Export: Zum ersten Mal hat Reisemobilhersteller Robel Modelle der Megaron-Serie auf dem Dodge Sprinter in die USA ausgeliefert. Importeur ist das amerikanische Unternehmen Sportsmobile, das selbst drei Produktionsstätten in Indiana, Texas und Kalifornien unterhält. Das Basisfahrzeug ist baugleich mit dem Mercedes Sprinter.

Mehr Klassen: Bei der Deutschen Reisemobil Vermietungs GmbH (DRM) haben die Kunden künftig nicht nur unter sieben, sondern unter zwölf Kategorien die Auswahl. Neu im Angebot ist unter anderem ein kompakter Vollintegrierter.
Info: Telefon 0 81 21/99 50, www.drm.de.

Frühbucherrabatt: Wer auf einem Campingplatz der Regenbogen-Gruppe bis zum 31. Januar bucht, kann mit Frühbucherrabatten bis zu 15 Prozent rechnen. Dies gilt auch für Mietwohnwagen und -zelte.
Info
: Telefon 04 31/23 72 30, www.regenbogen-camp.de.

Auszeichnung: Die Waca-Kunststoffwarenfabrik in Halver ist für ihren Internetauftritt www.wadoo.de mit dem Südwestfalen-Award ausgezeichnet worden. Auf der Internetseite kann man individuell Melamin-Geschirr designen und bestellen.

Neue Homepage: Der italienische Mobilhersteller EVM, dessen Spezialität Mobile in Monocoque-Bauweise sind, hat eine neue Homepage: www.evm-europa.com.

Planungshilfe: Der Deutsche Tourismusverband (DTV) hat seine „Planungshilfe für Wohnmobilstellplätze" überarbeitet und erweitert. Das Werk kann hier kostenlos heruntergeladen werden: www.deutschertourismusverband.de.

Mehr Abfahrten: Bis zu sechs Überfahrten nach Sardinien pro Tag bietet Moby Lines 2006 an. Ebenfalls neu im aktuellen Katalog: Die preisgünstigen so genannten Camper-Pex-Tarife gelten 2006 erstmals auch für Passagen nach Elba.
Infos: Telefon 06 11/1 40 20, www.mobylines.de.

Amerika individuell: Albatros Reisen Essen hat seine Angebote für Reisemobilmieten in den USA und Kanada in diesem Jahr ausgeweitet.
Info: Telefon 0 20 54/60 25, www.albatros-reisen.tv.

Für Gespannfahrer: Seit dem 22. Oktober dürfen unter bestimmten Voraussetzungen fast 80 Prozent aller Caravangespanne Tempo 100 auf Deutschlands Autobahnen und Schnellstraßen fahren. Welche Bedingungen erfüllt sein müssen, hat Alko in einer Broschüre zusammengestellt. Diese kann im Internet kostenlos bestellt werden unter www.alko.de.

Top Aktuell Hymer B MC Hymer-Verkauf an Thor Industries Entscheidung im Übernahme-Deal gefallen
Beliebte Artikel Balcamp MAN 610 (2019) Balcamp 710 auf MAN TGE (2019) Campingbus mit Hubbett und Hochdach Kolumne Tempolimit Entschleunigen Sie, bitte! Kolumne zum Tempolimit auf Autobahnen
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport 1.000 GPs - Teaser - Ayrton Senna - McLaren - GP Australien 1990 - Adelaide Grand Prix Nr. 500 - Australien 1990 Halbzeit in der Formel 1 Valtteri Bottas - Mercedes - Barcelona - F1-Test - 21. Februar 2019 Bottas sagt Hamilton den Kampf an „Immer beste Leistung abrufen“
Caravaning Camping Village Isolino Campingplatz-Tipp Lago Maggiore Urlaub zwischen Wasser und dem Val Grande Wohnwagenhostel Basecamp Bonn Innen Basecamp Young Hostel in Bonn Indoor-Campingplatz im Vintage-Stil