Aktion "Grünes Licht für mehr Stellplätze"
Alle Informationen zur promobil-Initiative
Stellplatz-News Adi Kemmer
Stellplatz-News
Stellplatz-News
Stellplatz-News
Stellplatz-News 13 Bilder

Reisemobil-Stellplatz Wangen im Allgäu

Neuer Reisemobil-Stellplatz in Wangen Das Allgäu ruft

Eineinhalb Jahre nachdem der beliebte Stellplatz im Zuge der Landesgartenschau geschlossen wurde, hat die Stadt im Allgäu einen neuen Übernachtungsplatz nahe der Altstadt eröffnet.

Ein Großereignis wirft im kleinen Wangen im Allgäu seine Schatten voraus, denn im Frühjahr 2024 öffnet dort die nächste Landesgartenschau in Baden-Württemberg. Das hat Folgen – auch für Reisemobilisten: Weil das frühere Stellplatzgelände am Klösterle gebraucht wird und auch immer wieder Beschwerden seitens der Anwohner provozierte, wurde der Platz geschlossen.

Stellplatz-News
Adi Kemmer
Den Kirchturm in Sichtweite: Vom Stellplatz aus führt ein Fußweg über die Obere Argen ins schmucke Zentrum der früheren Reichsstadt.

"Klar war von vornherein, dass wir uns weiter um diese interessante Zielgruppe bemühen wollen", sagt Michael Felder vom Gästeamt, der von Anfang an in das Projekt involviert war. "Allerdings wollten wir auf keinen Fall irgendwo draußen vor den Toren bauen, sondern weiterhin eine gute Anbindung an die Altstadt schaffen." Ein schwieriges Unterfangen – freie Flächen rund um den Kern der ehemaligen Reichsstadt sind Mangelware. Schließlich wurde ein Parkplatz am Südring mit großem Aufwand umgerüstet. Er liegt nur etwa 300 Meter Luftlinie vom alten Standort entfernt.

Eine Herausforderung für die Gemeinde

Stellplatz-News
Adi Kemmer
Modern ausgestattet: Die Versorgungssäulen für Strom und Frischwasser lassen sich mit Hilfe eines auf den Parkschein gedruckten QR-Codes bedienen.

Das Ganze hat gedauert: Eineinhalb Jahre vergingen, bis die ersten Reisemobilisten den Platz endlich belegen konnten. 44 überwiegend ebene, mit 5 × 10 Meter großzügig parzellierte Stellflächen stehen bereit, zuvor waren es 38. Sie sind gepflastert und alle mit Strom versorgt. Schatten gibt es hier kaum, dazu ist die Bepflanzung noch zu jung. Allerdings wurden vier höhere Bäume, die auf dem alten Gelände standen, zum neuen Stellplatz transferiert. Für weiteres Grün sorgen die umliegenden Sportplätze.

Die technische Ausstattung ist innovativ. Wer seinen Parkschein gezogen hat, findet dort einen QR-Code, mit dem die Versorgungssäulen für Wasser und Strom bedient werden. Gezahlt wird dann am Parkscheinautomat, sowohl mit Bargeld als auch mit EC- oder Kreditkarten.

Stellplatz-News
Adi Kemmer
Malerisch: Das hübsche Frauentor, auch Ravensburger Tor genannt, ist das Wahrzeichen der Stadt.

15 Euro kostet der Stellplatz innerhalb von 24 Stunden. Enthalten ist darin auch die Kurtaxe samt Gästekarte für zwei Personen. Zieht man diese 3,20 Euro ab, beträgt die reine Standgebühr 11,80 Euro. Apropos Geld: 527.500 Euro hat die Stadt in die Neuanlage des Stellplatzes investiert, immerhin 200.000 Euro fließen aus Fördergeldern zurück.

"Wir werden", sagt Touristiker Felder, "das Angebot weiter optimieren." Bis spätestens Frühjahr nächsten Jahres soll ein Sanitärcontainer stehen. Rund um den Parkautomaten und die Müllcontainer ist ein Sichtschutz geplant, ebenso eine Infotafel. Auch ein Platzwart wird engagiert. Doch eines bleibt: die Geräuschkulisse. Der Platz liegt nicht nur am viel befahrenen Südring, sondern auch unterhalb einer Bahnlinie. Wer damit kein Problem hat, wird in Wangen glücklich: Das mittelalterliche Städtchen ist wirklich zauberhaft. Mit und ohne Gartenschau.

Mehr Tipps und Highlights für Camping-Touren im Allgäu.

Technische Daten

Stellplatz-News
Adi Kemmer
Noch nicht final: Im Bereich der Ein- und Ausfahrt soll es bald Verbesserungen geben.
  • 1.690 Quadratmeter Fläche asphaltiert
  • 2.213 Quadratmeter Pflastersteine verlegt
  • 2.962 Quadratmeter Pflanzflächen angelegt
  • 923 Meter Kabelleitungen verlegt
  • 527.500 Euro Gesamtkosten

Wohnmobilstellplatz Wangen

Wohnmobilstellplatz Wangen im Allgäu 88239 Wangen im Allgäu (D) 20 Bewertungen 15 EUR/Nacht

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 44 Mobile am Ortsrand. Überwiegend ebener, asphaltierter Untergrund, kein Schatten. Zentrum zu Fuß erreichbar. Preis pro Nacht: 15 Euro inkl. Kurtaxe, Entsorgung Grauwasser/Chemie-WC, WLAN. Strom: 70 Cent/kWh, Wasser: 10 Cent/10 Ltr. Ganzjährig nutzbar.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Aktion "Grünes Licht für mehr Stellplätze"
Am Schloss Rosenau
Vorstellung
Mehr Stellplätze
Tipps & Tricks
Stellplatz am Festplatz in Nürtingen
Vorstellung
Interview CIVD
Vorstellung
Mehr anzeigen