Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Westfalia Amundsen 600 E (2016)

Der etwas andere Campingbus

Westfalia Amundsen 600 E Foto: Dominic Vierneisel 8 Bilder

Wer will schon verwechselbar sein? Eben. Und so ist – bei aller äußerlichen Ähnlichkeit mit anderen Ducato-Ausbauten – der Westfalia Amundsen tatsächlich anders als die meisten.

Das Anderssein beim Westfalia Amundsen 600 E fängt beim durchgestylten Interieur an, das mit Hell-dunkel-Kontrasten, Aluminium-Akzenten und elegant integrierter LED-Beleuchtung sehr modern auftritt. Das wirkt auf manchen kühl, doch Farbe und Material sind harmonisch kombiniert, einschließlich der im Fiat-Originalstoff gepolsterten Sitze.

Kompletten Artikel kaufen
pro 09/15 Westfalia Amundsen 600 E
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 1 Seiten)
1,00 €
Jetzt kaufen

Eigene Technik und außergewöhnlicher Grundriss

Auch bei der Technik setzt Westfalia seinen eigenen Weg fort. Die Heizung bedient sich nicht wie früher aus Gasflaschen, sondern aus dem Kraftstofftank. Das vereinfacht die Versorgung, und man spart sich den voluminösen Gaskasten. Entsprechend groß ist der Stauraum unter dem Bett. Schiebt man den hinteren Matratzenteil auf den vorderen, bleibt das Heck auf ganzer Breite bis zur Decke frei. Viele Fahrräder bekommt man so auch quer hinein. Mit Rücksicht auf den kleinen 2,8-Kilo-Gasvorrat arbeitet der Kühlschrank mit Strom, weshalb man in der Aufpreisliste das Kreuzchen für die zweite Bordbatterie nicht vergessen sollte.

Reizvoll macht den neuen 600 E schließlich auch die ungewöhnliche Grundrisskombination. Trotz kompakter Länge von sechs Metern passen in den Innenraum bequem zugängliche Einzelbetten, für die man sonst eher auf die 6,36-Meter-Karosserie zurückgreift. Sitzgruppe und Bad müssen dafür mit spürbar weniger Platz auskommen. Ein Kompromiss, den mancher mit Blick auf die handlicheren Abmessungen durchaus eingehen wird.

Alle Infos zum Westfalia Amundsen 600 E

Preis: ab 43.485 Euro
Basis: Fiat Ducato, Kastenwagen, Frontantrieb, ab 85 kW/115 PS
Gesamtgewicht: 3500 kg
Länge/Breite/Höhe: 5998/2050/2600 mm
Empfohlene Personenzahl: 2
Baureihe: Der Amundsen ist der günstigste Westfalia-Ducato. Mit dem 600 E wächst das Programm auf vier Modelle von 5,41 bis 6,36 Meter Länge in gängigen Grundrissvarianten.

Info: www.westfalia-mobil.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Hymer B-Klasse Modern Comfort (2019) Hymer B-Klasse Modern Comfort 1. Test des Sprinter als Basisfahrzeug
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Westfalia Amundsen 540 Neuer Westfalia Amundsen 540 Kompakter Einsteiger auf Fiat Ducato Westfalia zeigt auf dem Caravan Salon auch das neue Amundsen-Modell – auf Fiat Ducato-Basis mit zwei Radständen. Caravan Salon Westfalia zeigt Amundsen
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Pierre Gasly - Brendon Hartley - Toro Rosso - GP Österreich 2018 Wer fährt bei Toro Rosso? Schlange der Bewerber wird länger Pierre Gasly - GP Singapur 2018 Mehr Power für die Motoren Kosten runter mit weniger Prüfstand
Caravaning Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos