Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Vorstellung Iveco Daily

Kräftiges Herz

Iveco Daily, Vorstellung Foto: Werk, Unruh 4 Bilder

Hinter einem markigeren Gesicht arbeiten im Daily nun stärkere, sparsamere und sauberere Motoren.

Der Iveco Daily ist ein rauer Kerl, doch in seiner Brust schlägt ein großes Herz. Es arbeitet kräftiger denn je: Beatmet von zwei Turboladern,  bringt es der Dreiliter-Topmotor auf 205 PS und ein Drehmoment von 470 Nm.

Allerdings nur in Sonderfahrzeugen wie Reisemobilen ist der Supermotor in dieser Leistungsklasse als stämmiger Siebentonner zu haben (Modell 70 C 21 mit Superman-Logo), die Liner-Hersteller wirds freuen. Zwar zeigt der Diesel in dieser Gewichtsklasse keine Explosivität, wohl aber gelassene Durchzugskraft. Alles prima portioniert vom Sechsgang-Schaltgetriebe. Die Automatisierung namens Agile gibts nicht zusammen mit dem Bullen, Iveco denkt in dieser Liga an ein vollautomatisches Getriebe von Allison.

Auch die Leistungsstufen darunter zeigen Saft und Kraft. Sie sind, wie auch der kleinere und leichtere 2,3-Liter-Diesel, bereits aus dem aktuellen Fiat Ducato gut bekannt. Bei allen Motoren senken niedrigere Drehzahlen und viel Feinarbeit an der Technik sowohl Verbrauch als auch Abgasausstoß und Geräusch. Besonders der 2,3er läuft recht geschmeidig und kultiviert, sein großer Bruder klingt bei höheren Drehzahlen ziemlich rustikal.

Drinnen fällt eine neue Mittelkonsole auf, viele neue Kleinigkeiten, auch das nun zusätzlich axial verstellbare Lenkrad. Generell aber wirkt das Interieur des Daily unverändert etwas schlicht und ungehobelt. Er bleibt mit seiner Rahmenbauweise der Arbeiter unter seinesgleichen, tritt entsprechend robust auf. Dazu passt das nun markiger geformte Gesicht, hinter dem das große Herz des Daily so kraftvoll schlägt.

Top Aktuell Bus-ter Custom Coffee Bus-ter Custom Coffee (2019) VW T6-Ausbau mit Kaffeemaschinen-Auszug
Beliebte Artikel Hinter den Kulissen Fiat Werk FCA und PSA Partnerschaft bis 2023 Kooperation von Fiat, Citroën, Peugot VW T1 Radarmesswagen (1953) 1. Blitzer-Bulli Blitzer-Bulli wiederentdeckt Die Radarfalle geht heute noch
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Haas F1 VF-19 - Formel 1 - 2019 Formel-1-Autos 2019 Neue Technik, neue Optik 04/2012, Mercedes G-Klasse Mercedes G-Klasse Historie 40 Jahre Mercedes G
Caravaning Gaspedal Gaspedal-Tuning von DTE Systems Sportlich unterwegs mit der Pedalbox Euro 6d-Temp Neue Abgasnorm 2019 100 Zugwagen mit Euro 6d-Temp