Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Vorstellung Heku H 539

Der Stadtflitzer

Heku H 539, Vorstellung Foto: Frank Eppler 3 Bilder

Schlank und kurz ist der Heku H 539. Die Kombination aus Rundsitzgruppe und Einzelbetten macht’s.

Auf welche Länge würden Sie ein Reisemobil mit Einzelbetten, großer Sitzgruppe und insgesamt fünf Schlafplätzen schätzen? 6,90 Meter? 7,30? Um es in der angemessenen Kürze zu sagen: Der Heku H 539 ist lediglich 5,39 Meter lang und damit bei 2,22 Meter Breite außergewöhnlich kompakt. Ein wendiger Idealfall für Städtereisen und dabei geräumiger als viele, meist sogar längere Campingbusse.

Der wegen des weit zurückgesetzten Alkovens etwas kurios proportionierte Aufbau ist zudem dick mit hochwertigem Styrofoam isoliert. Dach und Unterboden bestehen aus weitgehend hagel- und spritzwasserunempfindlichem GfK. Beim Ausbau hat Heku mal wieder tief in die Trickkiste gegriffen. Die große Rundsitzgruppe im Heck gibt zwei 83 Zentimeter breite Einzelbetten her, die sich auch bei Bedarf zu einer Liege für drei umbauen lassen. Zwei Passagiere können hier angegurtet mitfahren. Wer nur zu zweit reist, klettert nachts über eine stabile Holzleiter in den Alkoven.

Entsprechend kompakt gerieten Küche und Bad. Dennoch reicht es für drei Kochflammen und eine integrierte Duschmöglichkeit.  Mit 115-PS-Motor belastet der H 539 das Budget mit 49.990 Euro.

Info: Telefon 05 21/20 00 66,

www.heku-fahrzeugbau.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Top Aktuell Hymer B-Klasse Modern Comfort (2019) Hymer B-Klasse Modern Comfort 1. Test des Sprinter als Basisfahrzeug
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Knaus Van TI auf MAN TGE (2019) Alle neuen Teilintegrierten 2019 Neue und optimierte Modelle Wavecamper Van (2019) Wavecamper Campingbusse (2019) Auf Bulli- und Crafter-Basis
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Pierre Gasly - Brendon Hartley - Toro Rosso - GP Österreich 2018 Wer fährt bei Toro Rosso? Schlange der Bewerber wird länger Pierre Gasly - GP Singapur 2018 Mehr Power für die Motoren Kosten runter mit weniger Prüfstand
Caravaning Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos