Hymer vs. Bürstner vs. Dethleffs vs. Hobby Die Ergebnisse des Vergleichstests

promobil vergleicht vier kompakte Teilintegrierte. Welcher schnediet besser ab: Bürstner, Hobby,  Hymer oder Dethleffs?

Der Unkonventionelle: Bürstner Brevio

Mit seiner großen Hecksitzgruppe wirkt der Brevio innen geräumiger, als er von außen vermuten lässt. Viel Stauraum gibt es zwar nicht, dafür eine riesige Heckklappe inklusive Fenster.

 Große Hecksitzgruppe mit Umbaufunktion zum Doppelbett, platzsparend eingebautes Hubbett mit gutem Liege-komfort, Küche mit reichlich Arbeitsfläche, Sitzhocker für die vordere Sitzgruppe, günstiger Grundpreis.
 Stauraum im Heck ist mit Umbaumaßnahmen verbunden, kleiner Kleiderschrank, Hubbett mit kurzer Liegefläche, schlicht ausgestattetes Bad.

Der Beliebte: Dethleffs Globebus T6

Der Globebus gilt als Begründer der kompakten TIs und ist ein Erfolgsmodell. Der neue Modell bietet als T6 einen klassischen Längsbetten-Grundriss mit viel Stauraum in einem schmalen Aufbau.

 Gemütliche Sitzgruppe mit L-Sitzbank und Panoramafenstern für viel Tageslicht, bequeme Einzelbetten, Küche mit viel Stauraum und großem Kühlschrank, drei Kleiderschränke, große Heckgarage, breite Aufbautür.
 Tisch in Sitzgruppe nicht abbaubar, mäßige Einbindung des Beifahrersitzes, störendes Podest, kein Seitensitz, wenig Arbeitsfläche in der Küche.

Der Komplette: Hobby Optima De Luxe

Nicht nur wegen seines Designs kann sich der Optima sehen lassen, sondern auch bei seiner Ausstattung. Als De Luxe ist der TI mit der modernen Bordelektronik nahezu komplett ausgestattet.

 Tolle Sitzgruppe mit Zusatzsitz, attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis, moderne Möbelgestaltung, viele Verstaumöglichkeiten, Heckgarage, Gaskasten mit Auszug, fortschrittliche Bordelektronik mit guter Bedienung, zahlreiche sinnvoll positionierte Stromquellen.
 Knapp geschnittene Küche mit wenig Arbeitsfläche, enges und sehr schlicht ausgestattetes Bad.

Der Ultra-Kompakte: Hymer Van 500 S

Auf gerade einmal 5,65 Metern Außenlänge bringt der Van 500 S einen kompletten Grundriss mit Querbett unter. Dazu steht er auf der Premium-Basis des Mercedes Sprinter.

 Sehr kompakte Abmessungen, handliche Fahreigenschaften, serienmäßiger Seitenwindassistent, Heckgarage mit Durchlade zum Innenraum, Ladetür in der Heckwand optional erhältlich, Fenster mit Aluminium-Rahmen.
 Stark eingeschränkte Platzverhältnisse im Innenraum, schmales Bad, eher kleine Liegefläche im Heck, hinten wenig Bodenfreiheit.

Übersicht: Vier kompakte Teilintegrierte im Vergleich