Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Urlaubsnebenkosten 2011

Große Unterschiede bei Extras

Ein Urlaubsnebenkostenvergleich in den europäischen Reiseländern zeigt, dass die Preisunterschiede enorm sein können Foto: ADAC

Ein Urlaubsnebenkostenvergleich in den europäischen Reiseländern zeigt, dass die Preisunterschiede enorm sein können.

Günstigstes Badeurlaubsland ist Bulgarien. Der ADAC-Warenkorb mit 34 Produkten und Dienstleistungen für eine Familie mit zwei Kindern kostete dort 131 Euro. Für die gleichen Produkte musste die Familie im teuersten Land Dänemark 206 Euro bezahlen – dicht gefolgt von den Niederlanden mit 189 Euro.

Deutschland rangiert mit 171 Euro in dieser Wertung im Mittelfeld. Insgesamt wurden 21 Badeorte in der Einzelwertung als „teuer“ oder „sehr teuer“ eingestuft. Neun Orte liegen im Durchschnitt. Elf Mal gab es aber auch das Urteil „günstig“ und neun Reiseziele haben die Bewertung „sehr günstig“ erhalten.

Teuerster Urlaubsort ist die Insel Fanø in Dänemark. Dort gaben die Tester rund 217 Euro für den Warenkorb aus. Im günstigsten Badeort Datça an der südtürkischen Ägäis zahlten sie dafür nur 121 Euro.

Die Preisrecherche des Automobilclubs fand in den Monaten Juli und August 2010 in Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Niederlande, Spanien und Türkei statt. Die Preise für die 34 Produkte in den vier Kategorien „Essen und Trinken“, „Information und Freizeit“, „Gesundheit und Körperpflege“ sowie „Shopping und Extras“ wurden jeweils an bis zu drei Verkaufsstellen erhoben.

Top Aktuell Autoplaketten Fahrverbot in Madrid und Paris Alle Umweltzonen in Europa
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Knaus Sun TI Die Top 10 der Hersteller Welche Marke ist am beliebtesten? Schnäppchen Ernte Rabatte bei Miete und Kauf Günstige Fahrzeuge im Herbst
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Mercedes GLE 400 d, Exterieur, Front Mercedes GLE 400d So fährt der SUV Oberklasse-Technik Audi A1 (2018), Audi A1 (2018) Fahrbericht So fährt der A1 mit bis zu 200 PS
Caravaning Aabo Camping Vandland Campingplatz-Tipp Dänemark Aabo Camping Vandland Caravan Hobby De Luxe mit Zugwagen Das sind die Caravan-Bestseller Wohnwagen-Neuzulassungen 2017