Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Umfangreiches Facelift

Der neue Fiat Ducato

Fiat präsentiert die sechste Generation des beliebten Basisfahrzeugs. Besonders auffällig ist die erneuerte Frontpartie. Foto: promobil

Fiat präsentiert die sechste Generation des beliebten Basisfahrzeugs. Besonders auffällig ist die erneuerte Frontpartie. Sein Karosseriedesign kombiniert den Stil eines Pkw mit dem des Transporters.

Zu den Merkmalen der neuen Generation zählen unter anderem zwei unterschiedliche Farben für den Kühlergrill, optionale 16-Zoll-Leichtmetallräder in neuem Design, Scheinwerfer mit LED-Tagfahrleuchten sowie der mit Blick auf reduzierte Reparaturkosten nun dreiteilige vordere Stoßfänger.

Die größte Variante bietet Fiat künftig mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,4 Tonnen an. Fiat spricht außerdem von Verstärkungen für Karosserie und Innenraum, optimierte Bremsen sowie einer verlängerten Haltbarkeit von Radaufhängungen und Kupplung. 

Der neue Fiat Ducato ist in allen Versionen mit einem elektronischem Fahrstabilitätsprogramm (ESP) ausgerüstet, das den Ladezustand des Fahrzeugs berücksichtigt und im Vergleich zum Vorgängermodell noch einmal erweitert wurde. Zusätzlich enthält er die Berganfahr-Hilfe (Hill Holder) sowie die elektronische Überschlagsvermeidung (Rollover Mitigation). Auf Wunsch stehen außerdem das automatisierte Getriebe Comfort Matic und das elektronische Sperrdifferenzial Traction+ inklusive Bergabfahr-Hilfe (Hill Descent Control) zur Verfügung. Wahlweise kann der neue Fiat Ducato auch mit einem elektronischen Spurhalteassistenten (Lane Departure Warning), der Verkehrszeichenerkennung sowie dem elektronisch gesteuerten Sperrdifferenzial Traction+ inklusive Bergabfahr-Hilfe (Hill Descent Control) ausgestattet werden.

Im Interieur hat sich ebenfalls einiges verändert. Drei unterschiedliche Ausführungen stehen zur Verfügung. Darin fallen die neu gestalteten Sitze und ein multifunktionaler Tablet- und Smartphonehalter auf. Die neue Audioanlagen bieten die Möglichkeit, Mobiltelefone oder externe Datenspeicher mittels Bluetooth-Technologie drahtlos zu verbinden. Sie sind außerdem MP3-fähig und in der Topversion mit einem Fünf-Zoll-Farbmonitor, Rückfahrkamera, integriertem Navigationssystem und Digitalempfang (DAB) ausgestattet.

Top Aktuell Cruzzer Luxusmobile und Expeditionsmobile 2019 8 Fahrzeuge über 100.000 Euro im Check
Beliebte Artikel Winnebago Boldt Mercedes Sprinter (2019) Winnebago Boldt (2019) Winterfester Sprinter-Bus made in USA Rimor Silver 45 (2019) Rimor günstige Sondermodelle 2019 Rimor Skyview 69 Plus und Rimor Silver 45
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Hyundai HMI Cockpit Zukunft Hyundai Zukunfts-Cockpit (HMI) Keine Tasten, dafür 3D und Touchen Audi e-tron 55 Quattro Advanced, Exterieur Lieferzeiten für Elektroautos und Hybride Audi E-Tron mit Startschwierigkeiten
caravaning Vergleich Dethleffs vs. Knaus - Dethleffs Hinteransicht Dethleffs Generation 515 LE (2019) 5 Vor- und Nachteile des Mittelklasse-Caravans Kauftipp Längsbetten Längsbetten-Caravans im Check 10 Modelle für Paare und Familien