promobil Logo
Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Caravan Salon 2017

Inspiration im Traumtouren-Kino

Auf dem Caravan Salon 2017 gibt es neben neuen Fahrzeugen wieder das Traumtouren-Kino mit Reiseinspirationen aus fernen Ländern: Von Island über Russland bis hin nach Mexiko und China.

31.07.2017

Auch in diesem Jahr wird auf dem Caravan Salon Düsseldorf wieder das Traumtouren-Kino angeboten. Dabei stellen die Reisenden Konstantin Abert, Janette Emerich und Uwe Hamm in faszinierenden Multivisonsshows ihre Touren durch verschiedene Länder vor. Dieses Mal dürfen sich die Zuschauer auf Traumreisen durch das Allgäu, das Baltikum und St.Petersburg, der Baikalsee und die Mongolei, Frankreich, die Panamerica und die Reise von Düsseldorf nach Peking freuen. Das Tramtouren-Kino findet täglich von 10:30 bis 16:30 Uhr in Konferenzraum 10.1 in Halle 10 statt.

Programm Traumtouren-Kino

11:00 Uhr: Allgäu
12:00 Uhr: Baltikum und St. Petersburg
13:00 Uhr: Baikalsee und die Mongolei
14:00 Uhr: Frankreich
15:00 Uhr: Panamericana
16:00 Uhr: Düsseldorf – Peking.

Wintercamping im Allgäu

Wintercamping wird ein immer größerer Trend. Kein Wunder also, dass ein Vortrag auch im Traumtouren-Kino einen Platz findet. Konstantin Abert, Janette Emerich und Uwe Hamm haben sich mehrere Wochen ins Allgäu begeben und das Gebiet zwischen Bodensee und Obersdorf erkundet. Sie schauten einem Hörnerschlittenhersteller bei der Arbeit über die Schulter, lernten wie traditionelle Lederhosen bestickt werden, spazierten durch malerische Bergdörfer und besuchten die berühmten Königsschlösser bei Füssen.

Das Baltikum und St.Petersburg

Das Baltikum ist noch ein recht unentdecktes Camperland und bietet deshalb viel wilde Landschaften und unberührte Natur. Von der Küste mit unberührten Stränden über dichte Wälder bis hin zu schönen Städten, gibt es hier viel zu sehen. Nicht weit entfernt liegt die alte Zarenstadt St.Petersburg. Kostya Abert zeigt Ihnen, warum sich ein Besuch definitv lohnt.

Frankreich

Die Tour in Frankreich führt von der Loire bis zum Atlantik. Vom Elsass geht es über den Frand Ballon und die Senfstadt Dijon. Zahlreiche Schlösser und Burgen sind im Loiretal zu finden, wie das riesige Château Chambord, das Wasserschloss Chennonceau oder die aufwendig gestalteten Gärten des Châteaus Villandry. Doch nicht nur Schlösser und Burgen sind sehenswert auch Tropfsteinhöhlen und Weinberge sind einen Stopp wert. An der Atlantikküste locken die historischen Städte Bordeaux, Nantes und Vichy oder die mittelalterlichen Dörfer Beynac, Rocamadour und Salers.

Baikalsee und die Mongolei

Abenteuerlich ist auch eine Reise zum Baikalsee. Quer durch Sibirien geht es hier mit dem Wohnmobil. Sie fahren über Riga nach Moskau, Ural und Sibirien bis zum Baikalsee. Die Straßen sind so gut, dass auch ganz normale Reisemobile bis ans Ufer des Sees gelangen. Bis zur Mongolei ist es dann quasi nur noch ein Katzensprung. Wilde Natur, atemberaubender Sternenhimmel und außergewöhnliche Begegnungen – all das erwartet einen in der Mongolei. Hier gibt es keine Prakgebühren und auch kein Wifi oder McDonalds. Campen ist hier noch ein echtes Abenteuer, was Ihnen Asiaexperte Kostya Abert im Traumtouren-Kino näher bringen wird.

Faszination Panamerika

Kaum ein Flecken auf dieser Erde verkörpert das Gefühl von Freiheit und endloser Weite so sehr wie die Panamericana. Janette Emerich und Uwe Hamm haben diese Straße der Superlative bereits zehn Mal bereist und zeigen faszinierende Eindrücke der Tour vom stürmischen Feuerland bis in die Sonne der Karibik. Die Besucher dürfen sich auf eine 45-minütige Show freuen, die prallvoll gefüllt ist mit dem Schönsten, was der Kontinent zu bieten hat. Fast hat man beim Zusehen das Gefühl, selbst den mystischen kalten Regenwald auf Feuerland zu durchqueren, spürt den niemals abflauenden Wind Patagoniens, erklimmt die höchsten Andenpässe, erkundet faszinierende Städte und Indio-Märkte. Nach der Äquator-Überquerung geht es Richtung Nordhalbkugel, in die Kaffeezone Kolumbiens. In dieser Traumtour wird eine bunte Mischung aus vielfältigen Eindrücken der Natur, Kultur und Menschen aus Panama, Costa Rica, Nicaragua, Honduras, Guatemala sowie Mexiko präsentiert.

Per Wohnmobil von Düsseldorf nach Peking

Mit dem eigenen Wohnmobil von Düsseldorf nach China fahren – geht das überhaupt? „Klar doch!“ sagt Kostya Abert, der seit mehr als drei Jahrzehnten im Wilden Osten per Wohnmobil unterwegs ist. Immer gen Osten, immer der aufgehenden Sonne entgegen, geht es quer durch Osteuropa, das Wolgadelta und die Kasachensteppe. Es geht entlang der legendärer Seidenstraße mit seinen orientalischen Handelsstädten Chiwa, Buchara, Samarkand und Kashgar. Nach ein paar Wüsten, Hochgebirge und Steppen erreicht man nach nur zwei Monaten Peking.

Mehr Infos zum Caravan Salon und dem Traumtouren-Kino unter: www.caravan-salon.de.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar