Reise-Journal: Touren-Tipps

Mit dem Wohnmobil nach Kärnten

Sehnsuchtspunkt Jungfernsprung

Glitzernde Wasserkaskaden ergießen sich über schroffe Felsen, Wasserperlen gleißen im Sonnenlicht, ein Rauschen bricht sich an den Felswänden – der Jungfernsprung im österreichischen Nationalpark Hohe Tauern ist ein sagenhafter Wasserfall.

Zum einen ist es einfach ein grandioser Anblick, wie sich die Wassermassen hier am Fuße des Großglockners über drei Plattformen mehr als 130 Meter in die Tiefe stürzen. Zum anderen verdankt dieses Naturschauspiel seinen ungewöhnlichen Namen einer alten Sage: Eine Jungfrau war auf der Flucht vor dem Teufel und sprang in ihrer Not von einer Felsklippe – von Engeln getragen überlebte sie den Sturz unversehrt. An dieser Stelle rauscht heute der Jungfernsprung zu Tal und ist bei Urlaubern inzwischen ein beliebtes Ausflugsziel.

Vom Parkplatz direkt an der Mölltal Bundesstraße zwischen Döllach und Heiligenblut erreicht man den Wasserfall nach einer Gehzeit von etwa 90 Minuten. Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober.

Infos: www.nationalpark-hohetauern.at

Zur Startseite
Stellplatz in diesem Artikel
Reise Touren & Tipps Kärnten Wintercamping in Kärnten / Österreich Knirschende Kanten und knarzende Kufen

Knirschende Kanten, knarzende Kufen, Pistenzauber, Skihütten-Gaudi und...