Mit dem Wohnmobil durch Südholland Sechs Städte mit Wohlfühlfaktor

Zeelands Städte und Dörfer eint zweierlei: der malerische Anblick und die gelassene Atmosphäre. Selbst wenn es im Sommer mal voller wird, findet man in diesen Orten ganz sicher ein behagliches Plätzchen für ein paar angenehme Stunden der Muße.

1. Renesse: Zeit für einen Badetag? Dann warten beim Dorf Renesse rund 17 Kilometer lange, schöne Sandstrände. Zum Wandern oder Radeln geht es in ein elf Quadratkilometer großes Dünen- und Waldareal. Am Südeingang des Dorfs kann man gebührenfrei parken und wird bequem per Bustransfer zum Strand gebracht. www.renesse.com/de

2. Zierikzee: ist der Hauptort der Insel Schouwen-Duiveland und bestens geeignet für einen geruhsamen Stopp. Zu sehen gibt es neben anderem den malerischen Jachthafen und eine bezaubernde Altstadt, die von einem Grachtenring eingefasst wird. Dazu kommen weit über 500 denkmalgeschützte Gebäude und die historischen Stadttore.

3. Domburg: Das älteste Seebad des Landes hat nichts von seiner mondänen und gemütlichen Anziehungskraft verloren. Wo sich einst betuchte Bürger erholten und Maler wie Piet Mondrian vom Licht inspirieren ließen, zieht es nach wie vor Besucher an den breiten Sandstrand und in die von stilvollen Gebäuden gesäumten Straßen. www.domburg.com/de

4. Middelburg: Die charmante Hauptstadt Zeelands prunkt mit prächtigen Patrizierhäusern und alten Stadttoren. Im 17. Jahrhundert beherbergte die Stadt den Hauptsitz der Vereinigten Ostindischen Handelskompanie, zahlreiche historische Speicher erinnern an die Seefahrerzeiten. Es finden regelmäßig schöne Märkte statt. www.visitmiddelburg.nl

5. Veere: Das Stadtbild des einstigen Fischerdörfchens ist geprägt durch gut erhaltene Architektur der niederländischen Gotik, zahlreiche Bürgerhäuser und ehemalige Lagerhäuser von Wollhändlern. Ein weiteres Prunkstück ist das Rathaus von 1470 im Stil der Brabanter Gotik. Praktisch: Die Geschäfte haben sonntags geöffnet. www.veere.nl

6. Goes: Rund 27.000 Einwohner zählt die gemütliche Kleinstadt auf der ehemaligen Insel Südbeveland. Sehenswert sind unter anderem der historische Marktplatz (Wochenmarkt dienstags), das Gotische Haus und die Kreuzbasilika. Spannend: Im Ambachtscentrum kann man Wagenmachern und Zimmerleuten beim traditionellen Handwerken zuschauen.

Übersicht: Mit dem Wohnmobil nach Südholland