Reise-Tipp Côte d´Azur Die Region im Überblick

Streifzüge entlang der blauen Küste: Mondän und charmant, elegant und ursprünglich, traditionsreich und modern, französische Lebensart und Luxus pur – diese sechs berühmten Städte an der französischen Riviera spielen gekonnt mit reizvollen Kontrasten.

1) Port Grimaud
Obwohl künstlich aus dem Boden gestampft, ist Port Grimaud mit seinen 12 Kilometer langen Kais, auf denen jedes Haus einen eigenen Bootsanleger hat, ein Projekt mit viel Charme. Kleine Brücken verbinden die Gassen und Plätze miteinander. Lohnend ist eine Besichtigung der Kanäle per Ausflugsboot. www.grimaud-provence.com

2) Cannes
Mondän und gemütlich zugleich ist die 75.000-Einwohner-Stadt. Während der Filmfestspiele bevölkern Stars und Sternchen die von großen Belle-Époque-Hotels und Nobelboutiquen gesäumte Promenade "Boulevard de la Croisette". Vom Hügel des Altstadtviertels "Le Suquet" hat man den besten Blick auf Cannes. www.cannes-reiseziel.de

3) Grasse
Die Welthauptstadt des Parfums, die spätestens seit Patrick Süskinds Roman" Das Parfum" als Duft-Metropole bekannt ist, liegt im Hinterland von Cannes an der Route Napoléon. Schönster Platz der Altstadt ist der Place aux Aires, auf dem auch der Markt stattfindet. In den vielen alten Stadtpalais sind einige Museen untergebracht. www.grasse.fr

4) Antibes
Mit 80.000 Einwohnern ist Antibes nach Nizza die zweitgrößte Stadt der Region. Der Markt auf dem Place Masséna bietet Erzeugnisse der Region und hat sich ebenso wie die Altstadt seine Ursprünglichkeit bewahrt. Im alten Château der Grimaldis gibt es ein Picasso-Museum samt einer Werkstatt des Meisters. www.antibesjuanlespins.com

5) Nizza
Die einzige Großstadt an der Côte d’Azur vereint Gegensätze – sowohl die Altstadt mit ihren Gassen, den Cafés und Märkten als auch die elegante Neustadt oder der Hafen mit Luxusjachten zeugen von großer Vielseitigkeit. Der Place Masséna ist der Hauptplatz Nizzas, an dem auch Konzerte stattfinden. http://de.nicetourisme.com

6) Menton
In der kleinen Grenzstadt spürt man die Nähe zu Italien – und sie ist der Ort mit dem mildesten Klima der Côte d’Azur. Die Altstadt liegt auf einem Hügel über dem Hafen. Sehenswert sind die Basilika Saint-Michel Archange samt Glockenturm und dem Place de la Conception sowie die Markthallen aus dem Jahr 1898. www.menton.fr

Die promobil-Tipps für die Region Côte d'Azur

Präzision mit Feingefühl: Das Boule-Spiel, französisch Pétanque genannt, entstand im Jahre 1910 in La Ciotat, einem kleinen Städtchen in der Nähe von Marseille. Die Spieler bringen dabei eine bestimmte Anzahl von Kugeln so nahe wie möglich an die vorher geworfene Zielkugel. Jede Stadt und fast jeder Ort hat heute eigene Boule-Plätze – hier spielen Top-Manager genauso wie Studenten oder Fischer. Tagsüber sind es aber eher die alten Herren, die liebevoll ihre Kugel mit dem Ledertuch abwischen, bevor sie zum großen Wurf ausholen. Die Philosophie hinter dem Spiel ist eingängig: entspannen im gemütlichen Wettstreit und, im wahrsten Sinne des Wortes, eine ruhige Kugel schieben. Und so ist Boule die konsequente Fortsetzung des Savoir-vivre – ein Spiel für die Seele.

Kulinarik: "Socca de Nice" ist ein typisches Gericht der einfachen und preiswerten Küche, seine Ursprünge liegen in der Antike. Dabei handelt es sich um einen flachen, sehr sättigenden Fladen aus den Grundzutaten Kichererbsenmehl, Olivenöl, Salz und Wasser, der traditionell nur mit schwarzem Pfeffer gewürzt wird. Socca wird meist an Verkaufsständen auf Märkten oder zu Festen in unterschiedlichen Varianten feilgeboten – und direkt aus der Hand verzehrt. Vor allem in Nizza gilt es als lokale Spezialität.
 
Parfumkreationen: In Grasse, der Welthauptstadt des Parfums, gibt es mehr als 60 Betriebe, die sich auf die 400 Jahre alte Tradition der Herstellung von Essenzen und Düften berufen können. Dank des speziellen Mikroklimas rund um Grasse gedeiht sogar Jasmin – für den Duftklassiker Chanel N° 5 werden ausschließlich Blüten aus Grasse verwendet. In der Parfumfabrik Galimard im "Studio des Fragrances" kann man unter Anleitung sein individuelles Parfum kreieren. Mehr über die Geschichte der Düfte und Aromen erfährt man bei einem Besuch des Internationalen Parfum-Museums. www.galimard.com, www.museesdegrasse.com

Übersicht: Wohnmobil-Tour an der Côte d´Azur