Reise-Tipp: Burgund
Reise-Tipp: Burgund
Reise-Tipp: Burgund
Reise-Tipp: Burgund
Reise-Tipp: Burgund 12 Bilder

Mit dem Wohnmobil nach Frankreich - Burgund Grund 2: Die Winzer und ihre großartigen Weine

Der exzellente Ruf der Burgunderweine rührt insbesondere von der großen Vielfalt ihrer Lagen und Böden.

Zum Gebiet in Burgund, in dem vor allem die Rebsorten Pinot noir, Chardonnay und Aligoté angebaut werden, zählen die Regionen Yonne, Côte d’Or, Côte Chalonnaise und das Mâconnais. Die vielfach unterschiedliche Erde aus Kalk, Ton und Lehm begünstigt den Ausbau außergewöhnlicher Weine, die mit einer breiten Palette von Aromen hervorstechen.

Um schöne makellose Trauben ernten zu können, richten die Winzer ihr Augenmerk auf die Pflege der Rebstöcke. Man unterscheidet vier Qualitätsebenen: regionale und kommunale Weine sowie "première cru" und "grands crus". Die Regionenbezeichnungen sind am weitesten verbreitet, dabei folgt auf "Bourgogne" der Name des Anbaugebiets.

So erkennen Sie echte Burgunder

Erzeugnisse der Kommune erkennt man daran, dass auf dem Etikett nur die Gemeinde steht – bekanntestes Beispiel dafür: Chablis. Bei den Cru-Weinen werden neben der Gemeinde die Parzelle beziehungsweise lediglich die oft winzige Lage benannt. Sie machen nur einen geringen Teil der Produktion aus. Höchste Qualität ist nicht nur ihnen vorbehalten, wie Kostproben – etwa entlang der burgundischen Weinstraße – eindrucksvoll unter Beweis stellen. Ganz der Geschichte und Herstellung des Weins widmet sich das Museum "Hameau du Vin" in Romanèche-Thorins.

Übersicht: Mit dem Wohnmobil nach Frankreich - Burgund