Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Carsharing mit dem Wohnmobil

Geteiltes Glück

Ratgeber: Carsharing, VW-Bus Foto: Visual Concepts, Trueffelpix/Fotolia, Hartberger, Kalkowski, Fehse 10 Bilder

Das Konzept der Zukunft für den Individualverkehr ist Carsharing. Doch geht das Teilen auch mit Wohnmobilen? promobil verrät, was Sie über das private Verleihen und Campersharing wissen müssen.

Es ist ein Bild des Grauens: Einsam und verlassen parken Reisemobile und Campingbusse in Hauseinfahrten oder am Straßenrand. Tagelang, sogar wochenlang. Ein Schelm, wer nun denkt, dass jemand dort wild campt. Meist ist es doch so: Ihre Besitzer kommen nicht dazu, sie zu bewegen. So stehen die Fahrzeuge, die eigentlich mobil sein wollen, starr da und warten sehnsuchtsvoll auf ihr nächstes Reiseabenteuer.

Die wenigsten Reisemobilbesitzer können 365 Tage im Jahr Urlaub machen und so den Wert ihres Fahrzeugs voll ausschöpfen. Was spricht also dagegen, die Standzeiten zu verringern, indem das Fahrzeug privat vermietet wird?

Vor allem für Einsteiger ist die private Fahrzeugmiete ein günstiges Angebot. Doch auch die Fahrzeughalter können profitieren: Wer vorab alles Versicherungs- und Steuerrechtliche klärt, kann durchs Vermieten oder neudeutsch „Sharen" nicht nur Kosten sparen, sondern auch eine Leidenschaft teilen.

Ein Wohmobil zu besitzen kann Vor- und Nachteile haben, eines zu nutzen nur Vorteile. Auf geteilte Freude!

Was bedeutet "Share economy"? - Teilen statt haben

Das Prinzip des Carsharings ist Teil der Bewegung des "gemeinschaftliches Konsumierens". Im Jahr 2010, als die Bankenkrise auf ihrem Höhepunkt war, kürte das Times Magazine das Prinzip zu einer von zehn Ideen, die die Welt verändern werden. Dazu gehören Mitfahrgelegenheiten, Couchsurfing oder Kleidertausch. Nicht das Besitzen, sondern der Gebrauch von Dingen steht im Vordergrund. Das Internet ermöglicht das Ganze durch Nutzerbewertungen und einfache Kontaktaufnahme. Unternehmensberaterin Rachel Botsman prägte den Begriff mit ihrem Buch „What is mine is yours“: „Wir können Wert(e) schaffen, indem wir Ressourcen so nutzen, dass wir das Eigeninteresse mit dem Wohl der Gemeinschaft vereinen.“

Carsharing online

Im Internet tummeln sich viele Websites, auf denen private Vermietungen angeboten werden. Der Vorteil eines Carsharing-Portals ist, dass man dort Vorlagen für  Nutzungsverträge herunterladen und Versicherungspakete dazubuchen kann. Die Plattform PaulCamper ist auf Privatvermietungen von Wohnmobilen spezialisiert.

Carsharing:

Campersharing:

Sonstige: Ebay Kleinanzeigen, Quoka.de, miet24.de,  erento.com

Übersicht: Carsharing mit dem Wohnmobil
Top Aktuell Hartnäckiger Schmutz Moos, Regenstreifen, Harz Tipps für hartnäckige Fälle
Beliebte Artikel promobil Share a Camper in Deutschland Wohnmobil und Caravan mieten von Privat Reise-Tipp Slowenien Wohnmobil mieten, kaufen, versichern Wohnmobil-Wissen für Anfänger
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

auto motor und sport Kia Ceed Sportswagon 1.4 T-GDI Platinum Edition, Skoda Octavia Combi 1.5 TSI ACT Style, Exterieur Kia Ceed Sportswagon 1.4 und Skoda Octavia Combi 1.5 Kompaktklasse-Kombis im Test CO2 Strenge Grenzwerte ab 2030 EU verschärft CO2-Vorgaben drastisch
Caravaning Nordvan Heavy Duty Caravan Nordvan Heavy Duty Caravan Transportcaravan für Motorradfahrer Weihnachtskalender 2018 Tür 18 Mitmachen und gewinnen Spielepaket von SmartGames und GeoSmart