Pannen im Wohnmobil Panne Nr. 5: Leerer Wassertank

Ohne Wasser kein Leben. Das gilt auch für den Aufenthalt im Wohnmobil. Wenn nichts mehr aus den Hähnen strömt, kommt es auf schnelle Hilfe an.

Fließend Wasser darf im Wohnmobil nicht fehlen. 

Die Wasserpumpe läuft hörbar, das Waschbecken bleibt aber trocken. Einfachste Lösung: Der Tank ist leer. Das passiert auch dann, wenn die Anzeige am Kontrollbord etwas anderes meint. Ursache kann in diesem Fall eine verschmutzte Messsonde sein. Ein Blick in den Tank verschafft Klarheit. Lagert dort aber noch Nass, kann man sich gleich auf die Suche nach eventuell abgeknickten Wasserleitungen machen.

Und wenn von der Pumpe nichts mehr zu hören ist? Uli Gottschall, Werkstattleiter bei Gast-Caravaning in Malsch, weiß aus Erfahrung: "Meist ist die Tauchpumpe defekt. Ein Austausch ist aber schnell erledigt." Seltener erwischt es die kostspieligeren Druckpumpen.  "Das passiert üblicherweise erst nach über zehn Jahren. Eine Reparatur lohnt dann in aller Regel nicht mehr." Wenn nur eine Zapfstelle streikt, kommt der Hahn als Übeltäter in Frage. Mitunter korrodiert der darin untergebrachte Mikroschalter, was einen komplett neuen Hahn erfordert. Falls gar nichts mehr läuft, muss nicht gleich der ganze Urlaub ins Wasser fallen. Ein Faltkanister mit Hahnauslauf oder eine schlichte Gießkanne leisten wertvolle Hilfe.

Vorbeugung 

Reinigen Sie das Frischwassersystem regelmäßig. Arbeitet eine betagte Tauchpumpe in Ihrem Wohnmobil, nehmen Sie sinnvollerweise gleich eine passende Ersatzpumpe ins Gepäck.

Übersicht: Pannenhilfe fürs Wohnmobil
Das könnte Sie auch interessieren
Webasto Fridge Freeline Slim 140
Kaufberatung
Woman being vaccinated, Schutzimpfung, Impfpass
Tipps & Tricks
Wohnmobil vor Finanzamt
Tipps & Tricks
Einsteiger-Tipps Wohnmobil
Tipps & Tricks
Mehr anzeigen