Lesertipp Navi auf Plexiglas Wattke

Lesertipp für Navi und RDKS

Befestigung auf einer Plexiglasplatte

promobil-Leser Thomas Wattke befestigte Navigationsgerät und RDKS auf einer Plexiglasplatte. Jetzt stören die Geräte nicht mehr, wenn die Faltverdunkelung im Cockpit geschlossen wird.

Der Weikersheimer Thomas Wattke und seine Familie verreisen in einem Knaus Sun TI700 MEG mit Faltverdunkelung an den Cockpitscheiben. Jedes Mal, wenn die Verdunkelung zum Einsatz kommen sollte, mussten zuvor sowohl das Navi als auch das Reifendruck-Kontrollgerät von der Frontscheibe abmontiert werden. Das nervte.

Wattkes Fiat Ducato ist mit einem ausklappbaren Tablet-Halter auf der Mittelkonsole ausgestattet. Das brachte ihn auf eine Idee. Er besorgte sich ein passendes Stück Plexiglas (20 x 20 cm), schliff die Kanten ab und klemmte es einfach in die Halterung. Navigationsgerät und RDKS saugen sich nun auf dieser Platte fest und stören nicht mehr beim Bedienen der Frontscheibenverdunkelung. Weiterer Vorteil: Die Geräte sitzen näher beim Fahrer und sind nun besser ablesbar und leichter zu bedienen.

Zur Startseite
Ratgeber Tipps & Tricks Einsteiger-Tipps Wohnmobil Anfängerfehler im Wohnmobil 12 Fehler, die Sie nicht begehen sollten

Wer zum ersten Mal im Wohnmobil unterwegs ist, muss einiges beachten. Wir...