Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Nano-Versiegelung für Wohnmobil-Frontscheibe

In sechs Schritten zur freien Sicht

Profi-Tipp: Versiegelung, Frontscheibe Foto: Anna Matuschek 8 Bilder

Die Lotospflanze macht es vor. Von ihren Blättern perlt Wasser ab und nimmt Schmutzpartikel mit. Nano-Versiegelungen für die Frontscheibe versprechen freie Sicht. promobil zeigt, wie es geht.

Diesen sogenannten Lotoseffekt kann man mit einer Nano-Versiegelung auch auf der Wohnmobil-Frontscheibe erzielen. Der Vorteil ist eine bessere Sicht, da Regen schneller abläuft und sich Schmutz wie Baumharz nicht festsetzen kann. Nachteil: Die Versiegelung nutzt sich nach etwa drei Monaten ab und muss erneuert werden. promobil hat sich bei der Nano-Versiegelung für ein Produkt von Amor-All entschieden. Die 200-Milliliter-Flasche kostet im Fachhandel rund 10 Euro.

Vor dem Auftragen der Nano-Versiegelung: Säubern

Erster Arbeitsgang vor dem Aufbringen ist das gründliche Säubern der Frontscheibe. Um Baum- und Pflanzenrückstände zu entfernen, hat sich Harzolan von Dr. Keddo (250 Milliliter, 13 Euro) bewährt. Von der Konsistenz her ist das Mittel dickflüssig, ähnlich einer Politur. Damit und mit einem rauen Haushaltstuch lassen sich Baumharze einfach entfernen.

Nachdem alle Flecken beseitigt sind, sollte man die Scheibe erneut mit Reiniger putzen und mit Wasser klarspülen. Danach kann die Versiegelung aufgebracht werden. Tipp: Mehrere Durchgänge versprechen ein optimales Ergebnis.

Alle sechs Arbeitsschritte sehen Sie in der promobil Bildergalerie.

Werkzeuge und Materialien: Diese Dinge benötigen Sie.

  • Papiertücher
  • Grober + weicher Lappen
  • Scheibenreiniger
  • Eimer mit Wasser
  • Scheibenversiegelung
  • Harzentferner
Top Aktuell Wir über uns - Pannen und Pleiten Pannen der Redaktion 6 typische Camper-Probleme
Beliebte Artikel Ratgeber: Lackschutz CSS-Versiegelung im Test Alles im Lack Ratgeber: Pflege & Werterhalt Ratgeber Pflege & Werterhalt Lang lebe das Wohnmobil
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

auto motor und sport Dan Gurney - Avus 1959 - Motorsport Bremgarten, Avus & Co. Die vergessenen F1-Rennstrecken Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Caravaning Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten