Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

VW Crafter Blue TDI im Test

Solo für Crafter

VW Crafter Blue TDI Foto: Knoth / VW 3 Bilder

Beim Ringen ums Profil hat es ein Double schwer. Weshalb den VW wählen, wenn’s den original Sprinter aus dem gleichen Werk gibt? Doch Obacht, das  Duo  klafft  beim  Antrieb auseinander.

Im Crafter setzt VW auf den Ur-TDI mit fünf Zylindern aus dem T4. Und als einziger Transporteranbieter auf SCR-Technik mit Adblue-Zugabe zur Abgasreinigung.  NutzfahrzeugKenner wissen: Das Verfahren senkt Verbrauch und Schadstoffe, steigert die Performance, erhöht aber auch das Gewicht. Das heißt beim Crafter mit 136 PS mehr Durchzugskraft und extrem wenig Schadstoffe. Vom zusätzlichen Betriebsstoff Adblue wird man über Tausende Kilometer nichts bemerken. Bevor der Stoff zur Neige geht, warnt eine Anzeige. Zu haben ist Adblue an Tankstellen, Kosten übernimmt zunächst VW.

In der Praxis zeigt der Crafter eigenen Charakter. Der Motor läuft etwas unruhig, der Lader schnorchelt, der Diesel klingt bei Belastung guttural und kehlig – hier packt ein echter Kerl zu. Wer niedrige Drehzahlen und schonenden Umgang mit dem Motor schätzt, den irritiert im Leerlauf ab und zu eine erhöhte Drehzahl. Dann brennt die Technik Rückstände im Partikelfi lter frei – im Crafter auffallend häufig. VW koppelt den Diesel mit einem weitgespreizten Sechsganggetriebe. Viel Zugkraft unten, niedrige Drehzahlen oben, so das Motto. In der Praxis kommt der 3,5-Tonner flott in Tritt, fährt bei Autobahntempo trotzdem ohrenschonend. Indes entpuppte sich der VW beim Verbrauch als nicht so knauserig wie erwartet. Fünf Zylinder fordern ihren Tribut. Die Crafter-Kenner greifen trotzdem gern zum VW. Weil er sauber ist. Weil er kräftig zupackt. Oder einfach, weil er zu den besten seines Fachs gehört. Trotz oder wegen seines Zwillings mit dem Stern.

Top Aktuell VW Grand California 600 Erster Schnell-Test des VW Grand California 600 Wie innovativ ist der Grand California wirklich?
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Hobby Vantana Ontour K60 FT Hobby Vantana Ontour K60 FT (2019) im Härtetest Bei minus 15 Grad in Norwegen Morelo Palace 88 LB Der neue Morelo Palace 88 LB im Test Viel Wohnkomfort im Luxus-Liner
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Mercedes SLK 230 Kompressor R 170 (1998) Mercedes SLK (R170) im Check Die Schwachstellen des ersten SLK Mazda MX-5, Exterieur
caravaning Villaggio Baia Domizia Campingplatz-Tipp Italien Camping Villaggio Baia Domizia Camping Val Saline Camping Val Saline an Kroatiens Küste Campingplatz-Tipp in Istrien