Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

TEC Freetec 628 G

Komfortabel

Im Freetec-Programm von TEC taucht nun der Ford Transit als Ducato-Alternative auf. Erster Fahrbericht.

Schon längst gehört der Ford Transit nicht mehr zu den Jünglingen unter den Transportern. Und doch ist er aktueller denn je: durch seine gewachsene Variantenvielfalt und seine immer stärkere Verbreitung als Reisemobilbasis. TEC verwendet nun als erster einheimischer Hersteller das Leiterrahmen-Chassis mit Frontantrieb.

Erster Fahreindruck mit dem neuen Freetec 628 G: Der Ford spielt in dieser Klasse die Rolle der etwas komfortableren Alternative. Der empfehlenswerte TDCI-Motor mit 125 PS (1450 Euro Aufpreis) schnurrt unaufdringlich, die Federung kommt mit groben und feinen Unebenheiten gut zurecht.

Ausgesprochene Dynamik ist dem Transit dagegen fremd. Der lange fünfte Gang bremst den Vorwärtsdrang auf der Autobahn. Kurvige Landstraßen geht man im Ford ebenfalls besser gemütlich an. Plötzliche Richtungswechsel können den Aufbau schon einmal ins Wanken bringen. Auch bei ruhiger Gangart störend: die zu hohe Fahrersitzposition. Typisch Ford: die gute Sicherheitsausstattung mit zwei Airbags und ABS sowie 3,5-Tonnen Gesamtgewicht. Passend zu den voraussichtlich guten Zuladungswerten adaptierte TEC für sein erstes Ford-Modell einen Garagengrundriss.

Dem Freetec 628 G vorbehalten bleibt eine neue Alkovenform. Sie nutzt das flache Fahrerhaus des Transit geschickt aus und beschert den Schläfern rund 70 Zentimeter Innenhöhe. Auch die Bettbreite übertrifft übliches Freetec-Format. Hochgeklappt versteckt die Liegefläche ihre Mechanik dezent hinter einer Stoffverkleidung. Wiederum typisch für TEC: die Aufpreispolitik. Erst mit Sparpaket (979 Euro Aufpreis) samt Lattenrost und Warmluft im Alkoven ist der Freetec 628 G so richtig komplett.

Technische Daten (Stand: März 2005) Hersteller: TEC Modell: Freetec 628 G Basisfahrzeug: Ford Transit FT 350 2.0 TDE Typ: Alkoven Preis: ab 39990 EUR Sitze mit Gurt: 4 Schlafplätze: 4 Zul. Gesamtgewicht: 3500 kg Länge: 6370 mm Basismotor: Turbodiesel KW: 74 PS: 100

Top Aktuell Pössl Campster (2019) Pössl Campster im Praxistest 3 Tester, 3 Meinungen
Anzeige
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Beliebte Artikel Rapido Distinction i 1090 Rapido Distinction i 1090 Das Queensbett-Modell im Check Frankia I 6900 Gebrauchtcheck Frankia A, T, I Top Qualität zum niedrigen Preis
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Mazda CX-5 D 175 AWD, Exterieur Alle Mazda-Modelle mit Euro 6d-Temp Nur eine Baureihe fehlt Umweltzone Alle Autos mit Euro 6d-Temp Diese Modelle fürchten kein Fahrverbot
Caravaning Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet