Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Test

RMB White Star

Reisemobile aus dem Hause RMB werden erschwinglicher: Der White Star ist da.

Schon die ersten Details weckten die Neugier (siehe auch promobil 3/2002): ein RMB in der 100 000-Euro- Klasse? Das klingt nach einem Nobelmobil zum Schnäppchenpreis. Auf einen rapiden Werteverfall in der Luxusklasse können Interessenten jedoch nicht spekulieren. Vielmehr kommt mit dem neuen White Star das erste echte Serienmobil aus Wolfegg. Das macht sich eben auch im Preis bemerkbar.
Doch sieht man dem Fahrzeug selbst den Kostenvorteil an? Der erste Blick auf den fertig gestellten White Star zeigt jedenfalls eine klare Abgrenzung zu den bekannten Integrierten von RMB. Nur die Sonne am Dekor weist auf die achtbare Abstammung hin. Ein RMB Schriftzug fehlt. White Star soll am Markt als eigenständige Marke auftreten; ein eigenes Händlernetz ist im Aufbau.
Die Grundform des White Star erinnert denn auch stärker an die Integrierten der Muttermarke Frankia als an RMB-Modelle. Völlig falsch wäre jedoch der Rückschluss, dass es sich beim neuen Star um einen aufgepeppten Frankia handelt. Der komplette Aufbau einschließlich Bugmaske wurde für den White Star komplett neu entwickelt – und zwar am RMBStammsitz in Wolfegg, wo der White Star auch vom Band läuft.

Gleich zum Start steht ein stattliches Programm mit drei Außenlängen parat. Auch die Grundrisse lassen trotz Serienfertigung individuellen Spielraum. So kann man im Heck längs, quer oder getrennt auf Einzelbetten übernachten. Für einen ersten Einblick stand das Topmodell zur Verfügung: Der White Star 820 HE rückt mit über acht Metern Außenlänge und seinem Preis von 120 100 Euro bereits in Regionen etablierter RMB-Modelle vor. Stattlich ist auch das serienmäßige Fahrgestell: der Mercedes Sprinter mit Sechs- Tonnen-Fahrgestell – ab sofort auch mit Automatik lieferbar. Verwechslungen mit RMB-Modellen dürften dennoch ausgeschlossen sein. Der White Star zeigt seinen eigenen Stil. Die branchenübliche weiße Außenfarbe wird mit frischen Blautönen an den Schürzen abgesetzt. Innen kontrastiert kühles Metall an Klappengriffen oder Vorhangstangen mit warmem Kirschbaumdekor. Auf massive Hölzer und echte Furniere – sonst eine typische RMB-Spezialität – müssen White-Star- Käufer allerdings verzichten.

Handfest und edel wirken die Corian-ähnlichen Oberflächen in der Küche und am Waschtisch im Bad. Überhaupt hinterlässt das mit reichlich Holzdekor und Chrom verzierte Sanitärabteil einen vornehmen Eindruck. Auf Wasserfestigkeit brauchte man hier nur bedingt zu achten, denn die Duschkabine liegt gleich gegenüber. Im Mittelpunkt des 820 HE steht die große Sitzgruppe. Der flache Doppelboden geht nahezu ohne Stufe ins Fahrerhaus über und erlaubt es, die drehbaren Vordersitze mit hinzuzuziehen. Die vielfach verstellbare Tischplatte trägt ihren Teil zur gemütlichen Runde bei. Bei der Gestaltung über dem Cockpit haben Käufer die Wahl: Schränke oder ein Hubbett sind lieferbar. Beim HE gibt es in jedem Fall Einzelbetten im Heck – eine Variante, die man auch von RMB-Grundrissen her kennt. Hier wie dort bleibt darunter genügend Platz für Fahrräder. Die Liste der Serienausstattung betont wiederum die Eigenständigkeit des White Star. Fahrertür, Warmwasserheizung, Kraftstoff-Zusatzheizung oder ein Backofen gehören dazu. Nicht zuletzt aufgrund der Komplettausstattung schafft auch der Preisvergleich eine deutliche Distanz zu einem RMB. Den Status als eigene Marke werden die White Star im Sommer ausbauen. Dann folgen die noch preisgünstigeren Alkovenmodelle.

Technische Daten (Stand: April 2002) Hersteller: RMB Modell: White Star A 680 HD Basisfahrzeug: MB Sprinter 416 CDI Typ: Integrierter Preis: ab 109750 EUR Sitze mit Gurt: 2-3 Schlafplätze: 2-4 Zul. Gesamtgewicht: 4600 kg Länge: 7000 mm Breite: 2380 mm Höhe: 3000 mm Basismotor: Diesel KW: 115 PS: 156

Übersicht: Test
Top Aktuell Ford Nugget Plus Ford Nugget Plus im Test Campervan mit Heck-Bad
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Forster T 649 EB im Test Forster 4Fans T 649 EB im Test Teilintegrierter für Fußballfans Mercedes Sprinter 4x4 (2019) Mercedes Sprinter 4x4 im Test Mit Allrad über Schnee und Eis
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport AMS - Edition - Michael Schumacher Edition Michael Schmuacher Tribut an einen Meister Oliver Blume, CEO Porsche AG Porsche-Chef Blume im Interview Mehr E-Reichweite bei 200 km/h
Caravaning Tür 13 Adventskalender 2018 Mitmachen und gewinnen Sportchronograph von Casio EDIFICE LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Hubbetten-Caravan für Familien