Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Pössl Duett L

Ab ins Allgäu

Von Slowenien ins Allgäu – was sich bei Pössl alles geändert hat.

Gelegentlich tut auch Wohnmobilen eine Klimaveränderung ganz gut. Die Pössl-Campingbusse beispielsweise werden ab Modelljahr 2005 nicht mehr in Slowenien, sondern im Allgäu bei Dethleffs gefertigt. Die daraus resultierenden Änderungen an den Fahrzeugen selbst lassen sich erst auf den zweiten Blick erkennen. Am auffälligsten mag neben dem neuen Außendekor noch der Doppelwinkel im Kühlergrill des vorgestellten Duett L sein. Ab sofort ergänzt der Citroën Jumper das Angebot der Basis-Fahrzeuge. Generell gehören nun ABS und ein Fahrerairbag zur Serienausstattung. Das wird den Preis etwas erhöhen.

Ob für den Kunden ausstattungsbereinigt dennoch ein Preisvorteil bleibt, ließ sich Pössl nicht entlocken – in Ainring wird noch gerechnet.Außer am Preis hat sich auch im Innenraum des Duett L etwas getan. So müssen die Hängeschrankklappen ab sofort ohne Echtholzrahmen auskommen. Großflächige Kunststoffverkleidungen umrahmen die Fenster, wo zuvor nacktes Blech zu sehen war. Dahinter aber ist nun, wo vorher nichts war, Platz für eine 20 Millimeter starke Schicht des so genannten Isotherm-Integralschaums. Damit sollen Klimaveränderungen auch den Passagieren künftig weniger ausmachen.

Die massiveren Scharniere und die teils aus Alu gefertigten Rundprofile sollen der Langlebigkeit des Ausbaus dienen. In jedem Fall komfortabler ist der um sechs Zentimeter breitere Durchstieg vom Fahrerhaus. Die größeren Volumina von Abwassertank sowie Gasflaschen und der erhöht montierte Kühlschrank wirken sich in der Praxis ebenso positiv aus. Die hohe Drehkonsole des Beifahrersitzes reduziert hingegen die Kopffreiheit deutlich. Dafür bietet die um acht Zentimeter in der Breite gewachsene Nasszelle etwas mehr Bewegungsfreiheit als bisher. Um all die Veränderungen herauszufinden, müsste der Interessent ein Maßband parat halten. Manche Änderungen machen das Reisen im Pössl Duett L auch so schon angenehmer.

Technische Daten (Stand: Juli 2004) Hersteller: Pössl Modell: Duett L Basisfahrzeug: Citroën Jumper Typ: Campingbus Preis: ab 28789 EUR Sitze mit Gurt: 2 Schlafplätze: 2 Zul. Gesamtgewicht: 3300 kg Länge: 5599 mm Breite: 2024 mm Höhe: 2550 mm Basismotor: Turbodiesel KW: 62 PS: 84

Top Aktuell Ford Nugget Plus Ford Nugget Plus im Test Campervan mit Heck-Bad
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Forster T 649 EB im Test Forster 4Fans T 649 EB im Test Teilintegrierter für Fußballfans Mercedes Sprinter 4x4 (2019) Mercedes Sprinter 4x4 im Test Mit Allrad über Schnee und Eis
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Adventskalender 2018 14. Dezember Weihnachtskalender 2018 Tür 14 Mitmachen und gewinnen HiFi-Boxen Ultima 40 von Teufel
Caravaning Weihnachtskalender 2018 Tür 14 Mitmachen und gewinnen HiFi-Boxen Ultima 40 von Teufel Platz 10: Alpencamping Nenzing Top 10 Winter-Campingplätze Allgäu, Italien & Co.