Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

LMC Liberty Start 688 TI

Ein guter Einstieg

Doch man muss nicht unbedingt sechsstellige Eurobeträge in der Tasche haben, um auf den Frühjahrsmessen das passende Reisemobil zu finden. Wer etwa Ausschau nach Teilintegrierten hält, registriert eine weiterhin wachsende Auswahl. Von gängigen Wettbewerbern hebt sich der neue LMC Liberty 688 ti durch seine Basis ab. Das neue Mitglied der günstigen Start-Baureihe baut auf den heckgetriebenen Ford Transit.

Zwillingsbereifte Hinterräder garantieren auch unter schwierigen Bedingungen gute Traktion. Außerdem kann diese Transit-Variante optional mit automatisiertem Getriebe oder einem 137-PS-Turbodiesel ausgestattet werden.

Zum Grundpreis von 42 000 Euro sind Fahrer- und Beifahrerairbag sowie ABS aufpreisfrei an Bord. Offenes Geheimnis: Dem 688 ti mit Halbdinette und Heckgarage werden im Laufe des Jahres weitere Ford-Modelle folgen. Schon jetzt bekommt man für LMC-Reisemobile eine neuartige Fußbodenheizung. Eine zusätzliche Truma-Therme dient dabei als Wärmetauscher für ein Wasser-Glykol-Gemisch, das im Bodenbereich die Fußkälte wirkungsvoll vertreiben soll. Die serienmäßige Truma-Heizung bleibt von dem ausgeklügelten System unberührt, was einen vergleichsweise geringen Aufpreis von 999 Euro ermöglicht.

Technische Daten (Stand: Februar 2005) Hersteller: LMC Modell: Liberty Start 688 TI Basisfahrzeug: Ford Transit 2.4 TDE Typ: Teilintegrierter Preis: ab 41950 EUR Schlafplätze: 4 Zul. Gesamtgewicht: 3500 kg Länge: 7170 mm Breite: 2320 mm Basismotor: Turbodiesel KW: 85 PS: 115

Top Aktuell Camperliebe CL10 Camperliebe CL 1 im Test Campingbus auf dem Hyundai H 350
Beliebte Artikel Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Flowcamper Classic Flowcamper Classic im Test Dieser Campervan treibt es bunt
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Williams FW42 - Barcelona-Tests - 2019 Pirelli mit Testfahrten zufrieden Abstände der Reifen-Sorten passen Suzuki Vitara 1.0 Facelift 2019 Suzuki Vitara Facelift (2019) Fahrbericht Neuer Dreizylinder für die Basis
Caravaning Camping Village Isolino Campingplatz-Tipp Lago Maggiore Urlaub zwischen Wasser und dem Val Grande Wohnwagenhostel Basecamp Bonn Innen Basecamp Young Hostel in Bonn Indoor-Campingplatz im Vintage-Stil