Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Laika Kreos 3005

Rundumerneuerung

Neue Basis, neuer Aufbau, neue Möbel – eine neue Runde im Kreos-Spiel.

Neu – was heißt schon neu. Manchmal ist die intelligente Mischung bekannter Komponenten letztlich interessanter als der ständige Versuch, das Reisemobil neu zu erfinden. Laika übte sich in der Kunst der Rekombination und kreierte zur Saison 2005 seine Topbaureihe neu – aus bekannten Bausteinen. Einige der hübschen Extravaganzen, die sich der Kreos bislang leistete, sind aus dem Spiel, zumindest vorerst: etwa die in der Produktion sehr aufwendigen, s-förmig gebogenen Seitenwände. Der rundliche GfK-Alkoven aus einem Stück blieb erhalten, musste aber etwas angepasst werden.

Nicht gänzlich neu für Laika-Fahrer ist auch das geänderte Basisfahrzeug. Statt dem Sprinter kommt nun der etwas hemdsärmeligere, gleichwohl gut zum Kreos-Aufbau passende Iveco Daily zum Einsatz. Laika-Kenner finden auch im neuen 3005er-Grundriss manch Bekanntes, nämlich vom kleinen Bruder Ecovip. Der Schnitt des Hecks, in dem sich Küche, Bad und Garage clever den Raum teilen, feierte zunächst bei den Integrierten Premiere. Im Kreos-Alkoven wird die winkelförmige Küche noch durch einen Schrank ergänzt, der Platz für die große 150-Liter-Kühl-Gefrier-Kombination bietet. Im Heck wird dadurch noch mehr Stauraum frei, der mit neuen Schubladen und Auszügen auch sehr gut nutzbar ist.

Die grauen Corian-Arbeitsplatten und die schwarzen Armaturen sind dagegen passé. Konventioneller ist auch der Möbelbau in Stil und Technik geworden. Die dicken Sandwichtüren gibt es nicht mehr. Mattsilbrig statt schwarz sind die neuen Klappenschlösser und Dekorelemente. Der Kreos hat seinen Charakter geändert. Vielleicht ist er nun weniger extravagant, sicherlich weniger polarisierend und dafür vernünftiger – und nicht zuletzt etwas günstiger.

Technische Daten (Stand: September 2004) Hersteller: Laika Modell: Kreos 3005 Basisfahrzeug: Iveco Daily 35 C 15 Typ: Alkoven Preis: ab 60496 EUR Sitze mit Gurt: 4 Schlafplätze: 4+1 Zul. Gesamtgewicht: 3500 kg Länge: 6958 mm Breite: 2300 mm Höhe: 3100 mm Basismotor: Turbodiesel KW: 107 PS: 146

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Top Aktuell Pössl Campster (2019) Pössl Campster im Praxistest 3 Tester, 3 Meinungen
Anzeige
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Beliebte Artikel Rapido Distinction i 1090 Rapido Distinction i 1090 Das Queensbett-Modell im Check Frankia I 6900 Gebrauchtcheck Frankia A, T, I Top Qualität zum niedrigen Preis
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Mazda CX-3 Mazda CX-3 (2018) Faceliftmodell im Fahrbericht Heftvorschau, AUTOStraßenverkehr, Teaser Neue AUTOStraßenverkehr 18 attraktive Nischenmodelle
Caravaning Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group