Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Test

Fischer Piccolo

Kaum ist der VW T5 da, wartet Fischer mit einem attraktiven Camping-Ausbau auf.

Selten wurde ein Campingbus von Fischer mit größerer Spannung erwartet. Die Nachfrage nach dem Piccolo belegt die Ungeduld der Händler und Kunden. Obwohl der rund 38 000 Euro teure T5-Ausbau nicht gerade ein Sonderangebot und außerdem erst ab September verfügbar ist, waren Anfang August bereits 16 Exemplare verkauft. Mit rund 100 Fahrzeugen rechnet Fischer-Chef Peter Puschinski in der ersten Saison.
Vorerst bietet Fischer den T5 auf kurzem Radstand mit Aufstelldach, flachem und hohem GfK-Dach an. Die gleichen Varianten folgen mit langem Radstand – dann eventuell mit Nasszelle – unter dem Namen Magnum. Den Vorreiter macht der gezeigte Piccolo mit kurzem Radstand und flachem SCA-Hochdach. Basis ist der geschlossene Kastenwagen, den Fischer mit Rahmenfenstern aus Acrylglas und einer Rundumisolation versieht. Beide Wassertanks liegen jetzt frostgeschützt im Innenraum.

Konzipiert ist der halbhohe Piccolo als reines Zwei-Personen-Fahrzeug; ein Dachbett gibt es nur in der Aufstell- oder Hochdachversion. Schlafstatt ist die Klappsitzbank, deren Umbau durch neue, versteckt aufbewahrte Klappbügel verbessert wurde. Sie bildet gemeinsam mit Beifahrersitz und Schwenktisch die Sitzgruppe. Die übrige Aufteilung mit seitlicher Küchen- und Schrankzeile hat sich bewährt. Die modulare Bauweise des soliden Fischer-Ausbaus erlaubt die Wahl zwischen zwei Küchenblöcken – mit ausziehbarer oder ins Kochfeld integrierter Spüle. Kühlboxen und -schränke sind je nach Bedarf mit 40 bis 65 Liter Inhalt lieferbar.

Viele weitere Ausstattungsextras machen den Piccolo zusätzlich attraktiv. Als Ersatz für den fehlenden Sanitärraum bietet Fischer optional einen Außenduschenanschluss inklusive an der geöffneten Heckklappe einhängbarem Duschvorhang. Wer möchte, kann seinen Campingbus auch gleich für den Anschluss einer Solar- oder Sat-Anlage vorbereiten lassen. Im kleinen Rahmen können auch individuelle Wünsche berücksichtigt werden.

Technische Daten (Stand: September 2003) Hersteller: Fischer Modell: Piccolo Basisfahrzeug: VW T5 Typ: Campingbus Preis: ab 37900 EUR Sitze mit Gurt: 3 Schlafplätze: 4 Zul. Gesamtgewicht: 2810 kg Länge: 4890 mm Breite: 1904 mm Höhe: 2000 mm Basismotor: Diesel KW: 62 PS: 84

Übersicht: Test
Top Aktuell VW Grand California 600 Erster Schnell-Test des VW Grand California 600 Wie innovativ ist der Grand California wirklich?
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Hobby Vantana Ontour K60 FT Hobby Vantana Ontour K60 FT (2019) im Härtetest Bei minus 15 Grad in Norwegen Morelo Palace 88 LB Der neue Morelo Palace 88 LB im Test Viel Wohnkomfort im Luxus-Liner
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Hellephant 426 Mopar Crate Engine und 1968 Dodge ÒSuper ChargerÓ Concept Mopar Hellephant V8-Motor auf der SEMA Comeback für den Dodge Charger mit 1.000 PS Great Wall Pickup Shanghai Motorshow 2019 Great Wall Pickup Chinesischer Pickup-Truck auch für Europa?
caravaning Campingplatz Hopfensee Allgäu Vom Auto im Zelt bis zum ersten Bungalow Traditionsreiche Campingplätze im Wandel der Zeit Jesolo Preisvergleich: Familienurlaub in der Hochsaison Campingplatz, Mobilheim, Airbnb oder Hotel?