Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Test

Dethleffs Advantage I

Der billigste Integrierte“, titelte promobil noch in der Mai-Ausgabe anlässlich des Superchecks eines Hymer B-Classic. Doch bereits zum Modelljahr 2004 muss das Hymermobil diese Auszeichnung wieder abgeben. Dethleffs – bekannt für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis – hatte die Herausforderung angenommen. Erstmals erscheint in der scharf kalkulierten Einsteigerbaureihe Advantage ein Integrierter.

Für den Käufer geht die Rechnung auf. Mit einem Grundpreis von gut 43 000 Euro unterbietet der neue Advantage I nicht nur direkte Wettbewerber; kostenseitig kann er es sogar mit Teilintegrierten aufnehmen. Dabei sieht man bei Dethleffs den Preiskampf nicht allein von der sportlichen Seite. Innerhalb des Programms erscheint der Schritt nur konsequent. Die bisherige Sparversion unter den Dethleffs-Integrierten, der Esprit, hat sich zur neuen Saison in eine höhere Liga verabschiedet .Startgebühr: rund 60 000 Euro. So bekommt der Advantage seine Chance zu zeigen, was in ihm steckt.

Vorurteile gegenüber typischen Billigbaureihen treffen beim Advantage 2004 ins Leere. Weder verrät er seinen Preis durch die sattsam bekannte Kombination von hellen Möbeln und bunten Polstern, noch durch ein Übermaß an grauem Kunststoff am Aufbau. Im Gegenteil: Der Advantage I verzichtet zwar auf extrovertiertes Gehabe, nicht aber auf eine gewisse Eleganz. Seine unaufgeregte Linienführung orientiert sich sowohl an bekannten Dethleffs-Elementen wie auch am Gesicht seines Basisfahrzeugs, dem Fiat Ducato. Stoßfänger und Kühlergrill nehmen die Fiat-Formen auf. Direkt vom aktuellen Ducato stammen die Klarglasscheinwerfer. Das senkt die Kosten und sichert dennoch Eigenständigkeit gegenüber dem sonst bei Integrierten verbreiteten Vier-Augen-Gesicht. Einzige optische Spielerei des Advantage: der inzwischen schon markentypische Kiemen-Look oberhalb der Fahrerhausfenster.

Technische Daten (Stand: August 2003) Hersteller: Dethleffs Modell: Advantage I 5801 Basisfahrzeug: Fiat Ducato 15 Typ: Alkoven Preis: ab 43299 EUR Sitze mit Gurt: 2 Schlafplätze: 5 Zul. Gesamtgewicht: 3495 kg Länge: 6300 mm Breite: 2250 mm Höhe: 2950 mm Basismotor: Diesel KW: 81 PS: 110

Übersicht: Test
Top Aktuell Pössl Campster (2019) Pössl Campster im Praxistest 3 Tester, 3 Meinungen
Anzeige
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Beliebte Artikel Rapido Distinction i 1090 Rapido Distinction i 1090 Das Queensbett-Modell im Check Frankia I 6900 Gebrauchtcheck Frankia A, T, I Top Qualität zum niedrigen Preis
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Mazda CX-5 D 175 AWD, Exterieur Alle Mazda-Modelle mit Euro 6d-Temp Nur eine Baureihe fehlt Umweltzone Alle Autos mit Euro 6d-Temp Diese Modelle fürchten kein Fahrverbot
Caravaning Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet