Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Test

Arca 3.8

Viel Platz im Teilintegrierten – der neue 4.85 ist ein Fall für gesellige Camper.

Die Arche Noah auf Rädern ist das Wappen des Traditionsunternehmens Arca. Mit dem neuen 4.85 schufen die Italiener ein schnittiges Schiff, das sich wie die biblische Vorlage auf viele Reisegäste einrichtet. Basis des immerhin sieben Meter langen Teilintegrierten ist der Fiat Ducato Maxi mit Serienrahmen und gut vier Metern Radstand. Darauf setzt der namhafte Hersteller aus Pomezia bei Rom seine hochwertige Kabine aus GfK und Styrofoam.

Stichwort GfK: Die meisterliche Verarbeitung dieses fast beliebig formbaren Werkstoffes ist eine besondere Spezialität des Unternehmens, wie sich etwa an der gefälligen Haube über dem Fahrerhaus und am sehr charakteristisch gestalteten Träger der Heckleuchten ablesen lässt. Auch im Ausbau findet sich GfK mannigfaltig, besonders im Sanitärraum. Rund 80 handgefertigte GfKTeile werden bei Arca im Schnitt für jedes Modell hergestellt.

Ebenso viel Wert legt der Hersteller, der bereits mehr als vierzig Jahre lang Erfahrung im Reisemobilbau gesammelt hat, auf einen soliden und schicken Möbelbau sowie auf eine ausgefeilte Bordtechnik. Im neuen 4.85 kombiniert Arca eine große integrierte Sitzgruppe und ein Längshubbett vorn mit einem Doppelbett quer und einer Garage hinten. Dazwischen liegt eine so gefällige wie komfortable Küche und ein geräumiges Bad. So gerüstet ist die neue Arche bereit für Urlaubsgäste. Die Mitfahrt von mehr als drei Personen sollte aber, mangels Gurten, auf Notfälle wie Sintfluten beschränkt bleiben.

Technische Daten (Stand: Oktober 2002) Hersteller: Arca Modell: Profilati 3.8 Basisfahrzeug: MB Sprinter 316 CDI Typ: Teilintegrierter Preis: ab 49850 EUR Sitze mit Gurt: 3 Schlafplätze: 4 Zul. Gesamtgewicht: 3500 kg Länge: 6060 mm Breite: 2290 mm Höhe: 2850 mm Basismotor: Diesel KW: 115 PS: 156

Übersicht: Test
Top Aktuell Camperliebe CL10 Camperliebe CL 1 im Test Campingbus auf dem Hyundai H 350
Beliebte Artikel Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Flowcamper Classic Flowcamper Classic im Test Dieser Campervan treibt es bunt
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Williams FW42 - Barcelona-Tests - 2019 Pirelli mit Testfahrten zufrieden Abstände der Reifen-Sorten passen Suzuki Vitara 1.0 Facelift 2019 Suzuki Vitara Facelift (2019) Fahrbericht Neuer Dreizylinder für die Basis
Caravaning Camping Village Isolino Campingplatz-Tipp Lago Maggiore Urlaub zwischen Wasser und dem Val Grande Wohnwagenhostel Basecamp Bonn Innen Basecamp Young Hostel in Bonn Indoor-Campingplatz im Vintage-Stil