Hobby Optima T 70 GE im Test: Die Baureihe und ihre Konkurrenten

Hobby Optima T 70 GE im Test Die Baureihe und ihre Konkurrenten

Bürstner Nexxo T 728 G, Eura Mobil Profila T 720 EB und Knaus Sky TI 700 MEG sind die Konkurrenten des neuen Hobby Optima T70 GE.

Die Baureihe: Hobby Optima

Preise: 48 550–63 250 Euro
Basis: Fiat Ducato
Länge: 5,99–7,50 m
Gesamtgewicht: ab 3500 kg
Weitere Modelle: 9
Charakter: Optima heißen die Teilintegrierten im Hobby-Sortiment. Neben zwei kompakten V-Modellen mit 2,16 Meter Aufbaubreite gibt es acht 2,33 Meter breite T-Varianten zwischen 6,98 und 7,50 Meter Länge; sie unterscheiden sich vor allem in der Anordnung der Betten im Heck. Vier Modelle sind auch mit Hubbett lieferbar. Grundsätzlich können Käufer zwischen der Basis- und der rund 6.000 Euro teureren, umfangreich ausgestatteten De-Luxe-Version wählen. Zusätzlich gibt es sechs De-Luxe-Modelle für 1.000 Euro Aufpreis mit dem sogenannten Premium-Heck.

Die Konkurrenten

Bürstner Nexxo T 728 G

 Hochwertige Aufbautechnik, Rahmenfenster serienmäßig, gute Grundausstattung, Zentralversorgung, gut zugänglicher Kleiderschrank.
 Schwache Basismotorisierung.

Eura Mobil Profila T 720 EB

 Moderner, weitgehend holzfreier Aufbau mit Funktionsdoppelboden, Sitzgruppe mit L-Bank, ESP und Airbags serienmäßig.
 Schwache Basismotorisierung.

Knaus Sky TI 700 MEG

 Aufbau weitgehend holzfrei, praktische zentrale Ver- und Entsorgungseinheit,
 Schwache Basismotorisierung, hoher Grundpreis.

Eine komplette Übersicht aller Konkurrenten finden Sie unter www.campmobilguide.de

Übersicht: Hobby Optima T 70 GE im Test
Das könnte Sie auch interessieren
Rapido C 50 (2022)
Einzeltest
Knaus Van TI Man 640 (2022)
Einzeltest
La Marca MB 69 (2022)
Neuheiten
Chausson S-Reihe
Neuheiten
Mehr anzeigen