Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer Stellplatz am Nord-Ostsee-Kanal

Wohnmobilhafen am Kanal-Café

Wohnmobilhafen am Hafen-Café Foto: Hess 4 Bilder

Am Nord-Ostsee-Kanal in Osterrönfeld bei Rendsburg wurde jetzt ein vorbildlicher Premiumplatz eingeweiht. Er bietet auf drei Terrassen einen unverbauten Blick.

02.11.2017 Stefan Weidenfeld, Sophia Pfisterer 1 Kommentar

Containerschiffe, Tanker und gigantische Traumschiffpaläste durchfahren die meistbefahrene künstliche Seeschifffahrtsstraße der Welt. Rund 90 Einheiten pro Tag – Sportschiffe noch nicht einmal mitgezählt. Ein Schauspiel für 24 Stunden am Tag. Und dieses Schauspiel können sich Reisemobilisten nun von einem neuen Stellplatz in Rendsburg-Eckernförde anschauen.

In nur acht Monaten Bauzeit hat Bernd Eichstedt, Inhaber des Caravaning-Handelsbetriebs „Spann…an“, neben der Eisenbahn-Hochbrücke gegenüber von Rendsburg einen Stellplatz gebaut, der Maßstäbe setzt. 33 Mobile finden in der modernen Anlage Platz. Das besondere an der Lage: Jedes Wohnmobil steht quasi in erster Reihe, denn die drei Flächen wurden mit jeweils 1,50 Meter Höhenunterschied terrassenförmig angelegt.

Technikdenkmal erleben in Rendsburg

Wohnmobilhafen am Hafen-Café Foto: Wohnmobilhafen am Hafen-Café
Direkt vom Platz aus sieht man die Eisenbahnhochbrücke.

So kann man direkt von der Parzelle aus Schiffe beobachten und genießt den Blick auf die Eisenbahnhochbrücke, die das Wahrzeichen der Stadt Rendsburg ist und zu den wichtigsten Technikdenkmälern Deutschlands gehört. 99 Jahre lang war sie die längste Eisenbahnbrücke der Republik und ist bis heute Teil der Banhstrecke Neumünster-Fredericia. Für Fußgänger und Fahrzeuge trägt sie eine Schwebefähre, bis zu 60 Fußgänger und vier Pkw kann sie pro Fahrt befördern. Für die Fähre gilt seit der Eröffnung 1913 der gleiche Fahrplan: Im Viertelstunden-Takt wird von 5 bis 23 Uhr übergesetzt.

Vom Wohnmobilstellplatz aus kommt man also entweder via Schwebefähre nach Rendsburg oder kann in zirka 20 Minuten bis in die Rendsburger Innenstadt spazieren. Hier lohnt es sich, die Museen im Kulturzentrum oder das Jüdische Museum zu besuchen oder noch mehr über die Schiffahrt zu erfahren im das Rensburger Schiffahrtsarchiv oder dem Museumsstellwerk. Wer gerne sportlich unterwegs ist: Der Platz liegt direkt an Fernradwanderweg.

Wohnmobil-Tour an der OstseeEntlang der Route der Backsteingothik

Stellplatz am Kanal-Café: Fürs leibliche Wohl ist gesorgt

Auf dem Stellplatz am Kanal-Café liegt neben der beschrankten Einfahrt liegt die überdachte Ver- und Entsorgungsstation mit dem Kassenautomaten. 16 Euro pro Fahrzeug und Nacht werden da fällig, die Nutzung des modernen Sanitärgebäudes inbegriffen. Nur Duschen kosten einen Euro extra.

Wohnmobilhafen am Hafen-Café Foto: Wohnmobilhafen am Hafen-Café
Das Kanal-Café sorgt fürs leibliche Wohl.

Nebenan liegt das Kanal-Café, nach dem auch der Platz benannt ist. Es wird von den Eheleuten Kromer geführt und bietet auf der sonnigen Terrasse oder dem verglasten Gästeraum regionale und frische Küche. Je nach Saison kann man im Frühjahr Spargel und im Herbst Wildspezialitäten genießen. Gut Frühstücken und gemütlich Kaffeetrinken ist hier ebenfalls möglich: Täglich werden frische Torten und Kuchen zubereitet, montags und sonntags gibt es ein Frühstücksbuffett bzw. einen Brunch.

Stellplatz in diesem Artikel
Neuester Kommentar

Leider die Schwebefähre zurzeit außer Betrieb. Es gab Anfang letzten Jahres eine schwere Kollision zwischen der Fähre und einem Frachter. https://www.shz.de/lokales/landeszeitung/unfall-rendsburger-schwebefaehre-mit-frachter-die-fast-katastrophe-id12392371.html

Dadurch wurde die Fähre irreparable beschädigt und muss durch einen Neubau ersetzt werden, es ist geplant den Betrieb im Laufe des Jahres 2019 wieder aufzunehmen. Der Spaziergang in die Rendsburger Innenstadt muss also durch den Fußgänger und Radfahrertunnel führen, der nicht weit entfernt vom Platz unter dem Kanal durchführt.

klaschue 2. November 2017, 17:09 Uhr
Neues Heft
promobil Heft 12/2017
Heft 12 / 2017 15. November 2017 148 Seiten Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar