Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Stellplatz auf Usedom

Ganzjähriger Stellplatz im Ostseebad

Stellplatz Öhringen Foto: promobil

Auf der zweitgrößten deutschen Insel Usedom gibt es einen neuen Stellplatz für Wohnmobile. Er befindet sich im Ostseebad Heringsdorf nur einen halben Kilometer vom Strand entfernt.

11.02.2017

Heringsdorf ist nach Swinemünde das älteste und vornehmste Seebad und mit 4000 Einwohnern einer der größten Orte auf der Insel Usedom. Eine rund zehn Kilometer Lange Strandpromenade verbindet Heringsdorf mit den Ortsteilen Ahlbeck und Bansin. Diese Seebäder werden auch Dreikaiserbäder genannt, da in früherer Zeit der deutsche Hochadel hier gerne verweilte.

Loriots Vorfahre, Georg Bernhard von Bülow, ließ 1818 das spätere Seebad Heringsdorf als Fischersiedlung anlegen, doch bereits 1825 entdeckten die ersten Wassersportler die langen Strände und der Badebetrieb setzte ein. Die ortsprägenden Gebäude der heute viel bewunderten Bä­derarchitektur sind überwiegend zwischen 1871 und 1914 entstanden. Die mit 500 Metern längste Seebrücke Deutschlands wurde allerdings erst 1995 eingeweiht. Weit ragt sie über den feinkörnigen Sandstrand in die Ostsee.

Seit Oktober 2016 gibt es auf Usedom einen weiteren gebührenpflichtigen Stellplatz für 15 Mobile an einer Strandkorb-Manufaktur. Befestigter Sandboden. Bus- und Bahnhaltestelle 150 m, Ortszentrum 450 m, Strand 600 m. 12 Euro pro Nacht und Mobil, alles inklusive. Ganzjährig nutzbar.

Alle Infos zum Stellplatz auf Usedom

Stellplatz am Korbwerk, Waldbühnenweg 2, 17419 Heringsdorf Seebad, GPS 53°57’02”N, 14°09’58”O, Kontakt: Telefon 0 38 37/8 46 50 50, www.korbwerk.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Heft 10/2016
Heft 01 / 2017 7. Dezember 2016 Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar