promobil Logo
Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

22 Brauereien mit Stellplätzen in der Nähe

Brauerei-Tour mit dem Wohnmobil

Deutschland feiert 500 JAHRE REINHEITSGEBOT für das Lieblingsgetränk (fast) aller Camper. Foto: Brauereien, demarco/Fotolia, Köbler-Linsner 24 Bilder

Deutschland feiert 500 Jahre Reinheitsgebot für das Lieblingsgetränk (fast) aller Camper. Grund genug für uns, auf Bier-Tour zu gehen – und mit allen Sinnen das flüssige Kulturgut zu erleben.

06.10.2016 Benjamin Köbler-Linsner, Sophia Pfisterer

Bier boomt. Knapp 107 Liter Gerstensaft werden pro Kopf und Jahr in Deutschland konsumiert. Und immer mehr Brauereien machen das Biertrinken zum Erlebnis – mit Führungen, Verkostungen und Braukursen.

In den letzten Jahren wird das Thema Bier verstärkt diskutiert, denn die steigende Nachfrage nach Craft Beer eröffnet kleinen Privatbrauereien neue Perspektiven. Während die Biere der Großkonzerne auf den Geschmack der breiten Masse abgestimmt sind, experimentieren Craft-Beer-Brauer mit ausgefallenen Aromen.

Beispiel: die Brauerei zum Klosterhof in Heidelberg. Spezielle Hopfensorten mischen Aromen von Citrus, Holunder oder Orange in das Bier. So entstehen Geschmacksnoten, wie sie sonst nur von Weinkennern beschrieben werden. Die sogenannten Siegelbiere der Bio-Brauerei reifen in Sherry- oder Whiskyfässern, wo sie sich an den Aromen der hochprozentigen Getränke berauschen. Berauschend ist auch der süßliche Duft, der bei jeder Brauereiführung in die Nasen der Besucher strömt. Die warme, nach Karamell riechende Luft im Sudhaus lässt kaum erahnen, dass aus der breiigen Maische einmal fein perlendes Bier werden wird.

Während der Führungen können Besucher das Bier riechen und spüren. Doch um den Eindruck zu komplettieren, darf eine Geschmacksprobe nicht fehlen. Dabei gilt selbstverständlich auch für Reisemobilisten „don’t drink and drive“.

Wie schön, dass sich die 22 in dieser Geschichte vorgestellten Brauereien in der Nähe von Camping- oder Stellplätzen befinden. Einige Bierbrauer bieten sogar eigene Stellplätze direkt vor Ort an. Deutschlandweit kann man mit dem Mobil von einer Brauerei zur nächsten touren. Auch wenn das Bier an sich keine regionale Spezialität ist, unterscheiden sich die Sorten je nach Herkunft stark.

Karte Foto: Brauereien, demarco/Fotolia, Köbler-Linsner
Hier sind alle Brauereien unserer Tour im Überblick.

Brauhäuser mit Stellplätzen in der Nähe

Über 1200 Brauereien produzieren in Deutschland mehr als 5.000 Sorten des beliebten Gerstensafts. Es bräuchte wohl mehrere Camperleben, um sie tatsächlich alle zu besuchen. promobil trifft eine kleine Vorauswahl an originellen Braustätten, von denen fast alle keinem Konzern angehören und die einen Stell- oder Campingplatz in ihrer Nähe haben.

1. Husum Brauhaus
Neustadt 60–68, 25813 Husum, Telefon 0 42 41/8 96 60, www.husums-brauhaus.de
Sweet Sixteen: Seit dem 16. Jahrhundert wird in der nordfriesischen Stadt gebraut, und bis zu 16 Biersorten bietet das Brauhaus heute an. Außerdem steht hier Deutschlands nördlichster Strandbiergarten.
Brauereiführungen: jeden Dienstag und Freitag ab 17 Uhr ab 5 Personen, bitte telefonisch anmelden.
Übernachtungs-Tipp: Loof’s Wohnmobilhafen, Porrenkoogsweg 7, 25813 Husum, Telefon 0 48 41/20 34, www.fischhausloof.de. Ganzjährig nutzbar.
Entfernung zur Brauerei: 1 Kilometer.
Aktivitäten: Ausflüge in den Nationalpark Wattenmeer.

2. Rügener Insel Brauerei
Hauptstraße 2c, 18573 Rambin auf Rügen, Telefon 03 83 06/23 87 00, www.insel-brauerei.de
Genuss-Paradies mit Bauernmarkt, Fischräucherei, Hofcafé und seltenen Biersorten mit wohlklingenden Namen wie „Meerjungfrau“, „Seepferd“ und „Übersee Hopfen“. Alle Sorten ohne Filtrierhilfsmittel.
Brauereiführungen: täglich 10–19 Uhr bei vorheriger Anmeldung mit Brauer. Übernachtungs-Tipp: Caravanstellplatz An der Rügenbrücke, Werftstraße 9, 18439 Stralsund, Telefon 0 38 31/6 67 97 77, www.caravanstellplatz-ruegenbruecke.de, ganzjährig nutzbar.
Entfernung zur Brauerei: 9 Kilometer.
Weitere Aktivitäten: Wandern und Radfahren auf Rügen, Fähre nach Stralsund.

3. Klindworths Gasthaus
Hauptstraße 1, 21644 Sauensiek, Telefon 0 41 69/9 11 00, www.klindworths.de Geschichtsträchtiges Gebräu: Familie Klindworth lebt seit 350 Jahren in Sauensiek und beglückte bereits 1824 den Mathematiker Carl Friedrich Gauß mit ihrem Bier. Heute kann man dort Bierseminare belegen.
Brauereiführungen: auf Anfrage. Plus: Bierbrau-Kurse.
Übernachtungs-Tipp: Stellplatz an Klindworths Gasthof und Brauerei, An der Molkerei 4, 21644 Sauensiek, Telefon 04169/ 91100, www.klindworths.de, Öffnungszeiten: ganzjährig
Entfernung zur Brauerei: 200 Meter. Weitere Aktivitäten: Naturschutzgebiet Braken, Ausflüge ins Alte Land.

4. Brauhaus Müritz
Am Tiefwarensee 1, 17192 Waren (Müritz), Telefon 0 39 91/18 15 40, www.am-brauhaus.de
Räucherfisch, Spanferkel und Craft Beer kann man im Brauhaus Müritz auf der Mecklenburgischen Seenplatte genießen. Als Abendvergnügen kann man kegeln. Brauereiführungen: jeden Montag und Donnerstag (Mai bis Oktober), 18 Uhr. Übernachtungs-Tipp: Caravan-Stellplätze am Brauhaus Müritz. In unmittelbarer Nähe befinden sich die Stellplätze für Caravans und Wohnmobile. Ganzjährig nutzbar. Entfernung zur Brauerei: 1 Kilometer.
Weitere Aktivitäten: Tiefwarensee, Müritz-Nationalpark, Land Fleesensee, Altstadt von Waren, Yachtcharter Schulz, Angeln, Windsurfen, Segeln.

5. Hoffbruhuus Heidhoff
Ziegenberg 22, 27305 Bruchhausen-Vilsen, OT Oerdinghausen, Tel. 0 42 47/3 22, www.hoffbruhuus.de
Bruchhausen in der Mittelweserregion hat seit zwei Jahren ein Hofbräuhaus. Das Heuhotel und Erlebnis-Gasthaus von Familie Heidhoff ist seitdem die Heimat des vollmundigen „Vilsener Pilsener“.
Brauereiführungen: auf Anfrage.
Übernachtungs-Tipp: Stellplätze am Hoffbruhus. In Kürze gibt es knapp 40 Stellplätze auf der Streuobstwiese der Brauerei. Ganzjährig nutzbar.
Weitere Aktivitäten: Fahrt mit der Museumseisenbahn, Heiligenberg, Fachwerk in Bruchhausen.

Brauereien laden zu Führungen und Verkostungen ein Foto: Brauereien, demarco/Fotolia, Köbler-Linsner
Bier ist nicht gleich Bier: Brauereien laden zu Führungen und Verkostungen ein, die den Besuchern ungeahnte Geschmackserlebnisse bereiten.

6. Braumanufaktur Forsthaus Templin
Templiner Straße 102, 14473 Potsdam, Telefon 03 32 09/21 79 79, braumanufaktur.de
Unfiltriertes Bier ist voller Spurenelemente und Vitamine. Genau das stellt die Braumanufaktur in Potsdam her – mit Naturland-zertifizierten Rohstoffen.
Brauereiführungen: mittwochs kostenlos, sonst nach Voranmeldung. Regelmäßige Brauseminare.
Übernachtungs-Tipp: Campingplatz Sanssouci, An der Pirschheide 41, 14471 Potsdam, Telefon 03 31/ 9 51 09 88, www.camping-potsdam.de. Saison 18. 3.–2. 1.
Entfernung zur Brauerei: 3 Kilometer.
Weitere Aktivitäten: Park und Schloss Sanssouci, Filmpark Babelsberg, Innenstadt Potsdam, Berlin.

7. Brauhaus Goslar
Marktkirchhof 2, 38640 Goslar, Telefon 0 53 21/68 58 04, www.brauhaus-goslar.de
Kennen Sie die Biersorte Gose? Im Mittelalter verwendete man dafür das Wasser des gleichnamigen Flüsschens. Einige Mikrobrauereien in den USA versuchen der Sorte gerecht zu werden. Doch wo könnte das Harzer Urbier besser schmecken als hier?
Brauereiführungen: auf Anfrage. Plus: Bierseminare.
Übernachtungs-Tipp: Stellplatz Füllekuhle, Bertha-von-Suttner-Straße, 38640 Goslar, Telefon 0 53 21/78 06 11, www.goslar.de. Ganzjährig nutzbar.
Entfernung zur Brauerei: 1 Kilometer.
Weitere Aktivitäten: Stabholzkirche Hahnenklee, Nationalpark Harz.

8. Warsteiner Welt
Zu Hause im Waldpark, 59518 Warstein, Telefon 0 29 02/8 80, www.warsteiner.de/warsteiner-welt
Eine der bedeutendsten Großbrauereien Europas, zu besten Zeiten mit sechs Millionen Hektoliter Jahresausstoß. Tradition als Familienunternehmen seit 1753.
Brauereiführungen: Im Besucherzentrum erfährt man bei einer eineinhalbstündigen Rundfahrt mit Multimedia-Theater und Verkostung alles über das Unternehmen und die Kunst des Brauens. Februar–Dezember, Montag–Samstag, 10, 12, 14 und 16 Uhr auf Anfrage.
Übernachtungs-Tipp: Campingplatz an der Warsteiner Welt, Adresse wie oben, Telefon 0 29 02/88 50 01. Ganzjährig nutzbar.
Weitere Attraktionen: Montgolfiade, Planwagenfahrten (Telefon 0 29 02/ 88 14 07), Lörmecke-Turm, Bilsteinhöhle.

9. Josefs Brauerei
Heinrich-Sommer-Straße 13, 59939 Olsberg, Telefon 0 29 62/80 00, www.trinkgutes.de
In dieser Brauerei arbeiten acht Menschen mit Behinderung. Die europaweit erste Integrationsfirma der Getränkebranche besteht trotz des sozialen Anspruchs recht erfolgreich am Markt. Neben dem Bier nach Reinheitsgebot wird die Limo-Marke Josy hergestellt.
Brauereiführungen: mittwochs 13.30 bis 16.30 Uhr.
Übernachtungs-Tipp: Stellplatz Aqua Olsberg, Sauerlandtherme 1, 59939 Olsberg, Telefon 01 70/2 12 89 08, www.olsberg-touristik.de. Ganzjährig nutzbar.
Entfernung zur Brauerei: 1 Kilometer.
Weitere Aktivitäten: Hofbrauerei im Schloss Bruchhausen, Skigebiet Sternrodt, Rothaarsteig.

10. Kellerwalder Erlebnis Brauerei und Brauhaus
Kasseler Str. 19, 34630 Gilserberg, Telefon 0 66 96/91 18 11, kellerwaelder.de
Ein kleines bisschen Südtirol-Feeling zaubert das kleine Brauhaus in den hessischen Schwalm-Eder-Kreis, in dem sich alles um zünftige Kost und selbstgebrautes Bier dreht. Man kann hier selbst in Aktion treten bei Braukursen und Bierwanderungen oder sich einfach im Hopfengarten bei einem Bier entspannen.
Übernachtungs-Tipp: Stellplatz am Rasthof Gilsberg, 34630 Gilsberg
Entfernung zur Brauerei: 200 Meter.
Weitere Aktivitäten: Region Edersee, Maislabyrinth Vöhl, Mountainbiken, Skilift, Langlaufloipe.

11. Sternburg Brauerei
Mühlstraße 13, 04317 Leipzig, Telefon 03 41/22 22 32 16, www.sternburg-bier.de
Obwohl die Brauerei jetzt zum Radeberger Konzern gehört, ist das „Sterni“ Kult und eines der beliebtesten ostdeutschen Biere. Alle Zutaten sind laut Hersteller gentechnikfrei und Verpackung/Preis ökologisch/günstig. Beim Fan-Treffen gibt’s stilecht Fettbemmen.
Brauereiführungen: nach Anmeldung mit Produktprobe im Fan-Treff.
Übernachtungs-Tipp: Stellplatz Stadthafen Leipzig, Schreberstraße 20, 04109 Leipzig, Telefon 03 41/ 59 40 26 19, www.stadthafen-leipzig.com. Ganzjährig.
Entfernung zur Brauerei: 3,5 Kilometer.
Weitere Aktivitäten: Markkleeberger See, Kanu, Raften, Leipzig.

12. Vulkan Brauerei
Laacher-See-Str. 2, 56743 Mendig, Telefon 0 26 52/52 03 30, www.vulkan-brauerei.de
Mendig galt einst als Brauerstadt, denn hier gab es dank der Basaltlava-Stollen viele Gär- und Lagerkeller für die insgesamt 28 Brauereien. 1876 entwickelte Carl Linde den Kühlschrank – und nur die Vulkan Brauerei überlebte seine Erfindung. Bis heute nutzt sie tiefe Bierkeller für einige Spezialitäten.
Brauereiführungen: samstags, sonntags und an Feiertagen um 15 Uhr.
Übernachtungs-Tipp: Stellplatz am Lava-Dome, Brauerstraße 10, 56743 Mendig, Telefon 02652/4245, www.lava-dome.de. Ganzjährig nutzbar.
Entfernung zur Brauerei: 400 Meter.
Weitere Attraktionen: Vulkaneifel, Laacher See, Benediktiner-Abtei.

13. Watzdorfer Traditions und Spezialitatenbrauerei
Watzdorf Nr. 14, 07422 Bad Blankenburg, Telefon 03 67 41/61 60, www.watzdorfer.de
Seit über 600 Jahren wird am Fuß der Burg Greifen-stein aus Hochlandgerste Bier hergestellt. Das Gebräu kann man hier in uriger Atmosphäre verkosten. Das 1411 Festpils schmeckt zart-fruchtig. Daneben gibt‘s Burg Bock, Burg Pils, Landbier und Schwarzbier. Alle Sorten sind konservierungsstoffefrei.
Brauereiführungen: nach Voranmeldung.
Übernachtungs-Tipp: Caravanpark Schwarzatal, Dittersdorfer Weg 236, 07422 Bad Blankenburg, Telefon 036741/26 95, Website. Ganzjährig nutzbar.
Entfernung zur Brauerei: 4 Kilometer.
Weitere Aktivitäten: Eisenach, Wartburg, Saalfelder Feengrotten, Bier- und Burgenstraße Bayern-Thüringen und der Rennsteig.

14. Brauerei Reichold
Hochstahl 24, 91347 Aufseß, Telefon 09204/271, www.brauerei-reichold.de
Mit seinen vier Brauereien ist das oberfränkische Aufseß Weltrekordhalter im Guinness-Buch für die größte Brauereiendichte pro Einwohner. Bei einer 13 Kilometer langen Rundwanderung lässt man sich seinen Brauereienweg-Wanderpass in den vier Brauereigaststätten abstempeln und erhält als Lohn eine Urkunde, die den Wanderer als „Fränkischen Ehrenbiertrinker der Weltmeisterbrauereien“ ausweist.
Brauereiführungen: Für Gruppen können Brauereiführungen mit Bierverkostung reserviert werden.
Übernachtungs-Tipp: Stellplatz der Brauerei Reichold, Adresse wie oben. Ganzjährig.
Weitere Aktivitäten: Osterbrücke (saisonal), Burgenstraße.

Mit seinen vier Brauereien ist das oberfränkische Aufseß Weltrekordhalte für die größte Brauereiendichte pro Einwohner Foto: Brauereien, demarco/Fotolia, Köbler-Linsner
Mit seinen vier Brauereien ist das oberfränkische Aufseß Weltrekordhalter im Guinness-Buch für die größte Brauereiendichte pro Einwohner.

15. Brauerei zum Klosterhof Heidelberg
Stiftweg 4, 69118 Heidelberg, Telefon 0 62 21/4 33 23 78, www.brauerei-zum-klosterhof.de
Vom Kellerbock über India Pale Ale bis zum Hopfenfuchs – die recht junge Brauerei experimentiert gern und hat viele saisonale Biere im Angebot. Seit der Eröffnung 2009 wird hier in handwerklicher Tradition Biobier mit Wasser aus der Klosterquelle gebraut.
Brauereiführungen: nach Anmeldung, regelmäßige Bierseminare und Braukurse.
Übernachtungs-Tipp: Camping Heidelberg-Neckartal, Schlierbacher Landstraße 151, 69118 Heidelberg, 0 62 21/80 25 06, www.camping-heidelberg.de. Saison: 13. 4. bis 31. 10. Tipp: Wer vorab nett fragt, darf direkt an der Brauerei übernachten.
Entfernung zur Brauerei: 5 Kilometer.
Weitere Aktivitäten: Heidelberg, Mannheim, Kurpfälzer Bierstraße.

16. Ökobrauerei Landgasthof Sonnenhof
Sportpark 9-11, 91785 Pleinfeld, Telefon 0 91 44/96 00, www.sonnenhof-brombachsee.de
Die kleinste Ökobrauerei der Welt steht angeblich im mittelfränkischen Pleinfeld. Alle Interessierten können hier einen Bierschnupperkurs belegen, ein kleines Bierseminar oder einen Braukurs absolvieren. Wem das zu anstrengend ist, der kann auch einfach nur in der Fränkischen Gaststube den Gerstensaft verkosten.
Brauereiführungen: auf Anfrage.
Übernachtungs-Tipp: Waldcamping Brombach Fügl, Sportpark 13, 91785 Pleinfeld, Telefon 0 91 44/ 60 80 90, www.waldcamping-brombach.de. Ganzjährig.
Entfernung zur Brauerei: 50 Meter.
Weitere Aktivitäten: Fränkisches Seenland, Sommerrodelbahn, Naturpark Altmühltal.

17. Familienbrauerei Jacob
Ludwigsheide 2, 92439 Bodenwöhr, Telefon 0 94 34/9 41 00, www.brauerei-jacob.de
1738 baten die Hüttenarbeiter Bodenwöhrs ihren Kurfürsten, Bier brauen zu dürfen. Bis heute hat sich die kleine Familienbrauerei gehalten, die sich rühmt, „das wahrscheinlich beste Weißbier der Welt“ zu brauen. Bereits 22 Mal wurde das Bier vom DLG prämiert. Im Gasthof wird mit regionalen Produkten gekocht.
Brauereiführungen: auf Anfrage.
Übernachtungs-Tipp: Camping Weichselbrunn, Ludwigsheide 50, 92439 Bodenwöhr, Telefon 0 94 34/9 00 70, www.campingweichselbrunn.de. Saison vom 1. 4. bis 15. 10.
Entfernung zur Brauerei: 800 Meter.
Weitere Aktivitäten: Hammerweiher direkt am Platz, Brauereiwanderwege der Fränkischen Schweiz.

18. Brauerei zum Kuchlbauer
Römerstraße 5–9, 93326 Abensberg, Telefon 0 94 43/9 10 10, www.kuchlbauer.de
In der 1300 gegründeten Brauerei entstehen heute sechs Weißbiersorten. Architektonisches Highlight ist der von Hundertwasser inspirierte Kuchlbauer-Turm.
Brauereiführungen: je nach Saison täglich oder mittwochs und am Wochenende.
Übernachtungs-Tipp: Stellplatz an der Limes-Therme, Am Brunnenforum 1, 93333 Bad Gögging, Telefon 0 94 45/20 09 90, www.limes-therme.de. Ganzjährig.
Entfernung zur Brauerei: 4 Kilometer Fuß-/Radweg, 7 Kilometer Straße.
Weitere Aktivitäten: Kanufahren, Therme, Nordic Walking, Naturpark Altmühltal.

19. Alpirsbacher Brauerei
Marktplatz 1, 72275 Alpirsbach, Telefon 0 74 44/6 70, www.alpirsbacher.de
Am Kloster Alpirsbach reaktivierte 1880 Familie Glauner die stillgelegte Brauerei, um „das beste Bier weit und breit“ zu brauen. Karl Albert Glauner ließ sich im oberbayrischen Weihenstephan zum Braumeister ausbilden. Die Glauners setzen sich bis heute für Umwelt, regionale Identität und Nachwuchsförderung ein.
Brauereiführungen: täglich um 14.30 Uhr.
Übernachtungs-Tipp: Stellplatz Bahnhofstraße, Bahnhofstraße, 72275 Alpirsbach, Telefon 0 74 44/9 51 62 81, www.alpirsbach.de. Ganzjährig.
Entfernung zur Brauerei: 550 Meter.
Weitere Aktivitäten: Naturpark Schwarzwald, Wanderweg Flößerpfad, Mummelsee.

20. Familienbrauerei Rogg
Bonndorferstraße 61, 79853 Lenzkirch/Schwarzwald, Telefon 0 76 53/7 00, www.brauerei-rogg.de
Bevor die Bierkonzerne den Markt an sich rissen, existierten im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald über 100 Brauereien. Als einzige hat die Privatbrauerei Rogg überlebt. Die Familie betreibt das Brauhandwerk seit 1846 „mit viel Liebe und besten Zutaten“.
Brauereiführungen: auf Anfrage, Selbstbrau-Kurse.
Übernachtungs-Tipp: Camping Kreuzhof, Bonndorfer Straße 63, 79853 Lenzkirch, Telefon 0 76 53/14 50, www.camping-kreuzhof.de. Ganzjährig nutzbar.
Entfernung zur Brauerei: 95 Meter.
Weitere Aktivitäten: Hallenbad und Sauna am Platz, Titisee, Schluchsee, Feldberg, Loipen.

21. Schussenrieder Erlebnisbrauerei
Wilhelm-Schussen-Str. 12, 88427 Bad Schussenried, Telefon 07583/4040, www.schussenrieder.de
Die Kombi aus Brauerei, Museumsgasthof und Bierkrugmuseum mit mehr als 1200 Krügen ist einmalig. Die Sammlung spannt einen Bogen der Trinkkultur vom kostbaren Kultgegenstand bis zum modernen Werbeartikel. Steinerne, hölzerne und gläserne Krüge sind zu bewundern. Zu sehen ist die Ausstellung auf zwei Stockwerken im rund 350 Jahre alten früheren Wohnhaus der Familie.
Brauereiführungen: auf Anfrage.
Übernachtungs-Tipp: Stellplatz am Bierkrugmuseum, Adresse wie oben, Telefon 0 75 83/4 04 11, ganzjährig.
Weitere Aktivitäten: Kloster mit barockem Bibliothekssaal, Museumsdorf Kürnbach, Ailinger Erlebnismühle, Öchsle-Bahn.

22. Post Brauerei und Siebers Quelle
Käsgasse 17, 88171 Weiler im Allgäu, Telefon 0 83 87/9 21 00, www.post-brauerei.de
Post-Biere aus Weiler gibt es seit 1650. Seit vier Jahrzehnten steht Familie Zinth hinter Braukessel und Tresen des Gasthofs. Neben der hohen Brauqualität verleiht das Wasser des staatlich anerkannten Mineralbrunnens Siebers-Quelle dem Bier seine Frische.
Brauereiführungen: auf Anfrage, Bierseminare.
Übernachtungs-Tipp: Campingplatz Alpenblick, Schreckenmanklitz 18, 88171 Weiler im Allgäu, Telefon 0 83 81/34 47, www.camping-alpenblick.de. Ganzjährig nutzbar.
Entfernung zur Brauerei: 2,5 Kilometer.
Weitere Aktivitäten: Badeweiher, Streichelzoo, Skigebiete, Allgäuer Bierstraße, Lindau.

Durst bekommen?
Dann schnell zum Kiosk und das Magazin BIER besorgen: Alles über das Reinheitsgebot und wie man Biere bestimmt wie ein Profi. Preis: 5,90 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
promobil Heft 09/2016
Heft 09 / 2016 16. August 2016 Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar