Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Volkswagen Nutzfahrzeuge

Amarok „Dark Label“

Der Amarok möchte auch durch seinen optischen Auftritt beeindrucken, etwa das sportlich-elegante Sondermodell „Black Label“. Foto: VW

Der Amarok möchte auch durch seinen optischen Auftritt beeindrucken. Das eher sportlich-elegant anmutende Sondermodell „Black Label" setzt diesbezüglich Akzente. Premiere auf der IAA in Frankfurt.

Optisch unterscheidet sich der „Dark Label" von allen anderen Amarok-Versionen durch die dunkel gehaltenen Anbauteile. Besonders auffällig sind hierbei die schwarzen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen „Durban“. Das auf der Ausstattungslinie „Trendline" basierende Sondermodell hebt sich weiterhin durch dunkle hintere Seitenscheiben, eine dunkle Heckscheibe wie durch schwarz folierte B-Säulen, Designstreifen, abgedunkelte Heckleuchten und LED-Kennzeichenbeleuchtung ab.  Auch die Türgriffe, die Außenspiegel, der Heckstoßfänger sowie die Stylingbar und die seitlichen Schwellerrohre mit Trittflächen sind in schwarz gehalten, während der vordere Design-Unterfahrschutz sich silbern abhebt.

Im Innenraum differenziert sich das neue Sondermodell durch ein höherwertigeres Cockpit, Alcantara-Sitzbezüge, Velours-Fußmatten mit Schriftzügen, Radio-Navigationssystem RCD 310 mit Multifunktionslenkrad, beheizbare Vordersitze sowie beheizte Scheibenwaschdüsen. Weiterhin inklusive ist die Durabed-Beschichtung für den vielfältig nutzbaren Laderaum.
 
Neben der Farbe Starlight Blue stehen für den Amarok „Dark Label" alle für den Amarok Trendline verfügbaren Lackierungen zur Wahl, von Candy-Weiß bis Deep Black Perleffekt. Für den Amarok „Dark Label“, der nur als DoubleCab erhältlich ist, stehen alle Motor- und Antriebsvarianten – Hinterradantrieb wie auch permanenter oder zuschaltbarer Allradantrieb – mit 103 kW / 140 PS bzw. 132 kW / 180 PS zur Verfügung. Die Preise für den Amarok „Black Label" beginnen bei 36.271 Euro (103 kW-TDI mit Heckantrieb). Bestellungen sind ab Anfang November möglich, erste Auslieferungen sind für Anfang 2014 vorgesehen.

Top Aktuell Laika Kosmo (2020) Laika Kosmo (2020) Zwei neue Einsteiger-Integrierte
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Iveco Daily (2020) Neue Generation Iveco Daily (2020) Mehr Assistenz- und Sicherheitssysteme Hymer B-Klasse Masterline (2020) Neues Hymer-Flagschiff auf Sprinter-Basis
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Volvo 740, Frontansicht Volvo 740/760 Kaufberatung Stärken und Schwächen des kantigen Schweden F1 Concept 2021 - Audi Formel 1 Concepts für 2021 Neue F1-Autos von Audi, BMW & Co.
caravaning 04/2019, VW Atlas Basecamp Concept VW Atlas Basecamp mit Hive EX-Caravan Amerikanische Gespann-Studie fürs Gelände Adria Adora 673 PK Adria Adora 673 PK im Supertest Alle Vor- und Nachteile des Zweiraum-Wohnwagen