Reise-Tipp Türkei

Lesertour Türkei

Ostwärts: 8700 Kilometer in 12 Wochen – das Ehepaar Schröder schwärmt von einer „wunderbaren Reise“ durch die Türkei.

Unsere Fahrt geht immer Richtung Osten. Abwechslungsreiche Landschaften und immer wieder freundliche und fröhliche Menschen begegnen uns an den Straßen und in den Raststätten. Die erste größere Pause legen wir in Konya ein. Dort besuchen wir die große Moschee und das Mevlana-Kloster.

Weil es in der Türkei keine Stellplätze wie in Mitteleuropa gibt, suchen wir uns Übernachtungsplätze an Tankstellen und – besonders empfehlenswert – an Krankenhäusern. Bei einer Übernachtung im Garten einer Pension in Sultanhani gibt es sogar Familienanschluss. Ebenfalls freundlich ist der Empfang am wunderschön gelegenen Campingplatz Panorama in Göreme. Traumhaft schön ist eine Fahrt mit dem Heißluftballon über Kapadokien. Weiter nach Osten: Am See von Elazig genießen wir ein ausgezeichnetes Fischgericht und sind erbaut über den ruhigen Übernachtungsplatz.

Faszinierend ist der Ishak- Pasha-Palast bei Dogubeyazit nahe der irakischen Grenze. Wir fahren weiter durch das wilde Kurdistan zum Van-See und bestaunen bei Tatvan auf dem Nemrud Dagi bei Sonnenaufgang die steinernen Götterfiguren. Südwestlich geht nun die Reise bis fast an die syrische Grenze nach Antakya. In der Nähe von Iskenderum gönnen wir uns eine Badewoche. Unser Fazit: Eine abwechslungsreiche Reise, die wir in ähnlicher Form bestimmt noch einmal machen werden.

Zur Startseite
Reise Reportagen Aktiv Campen Mona Pekarek Durchdachter Selbstausbau des Citroën Jumpers Mein Campingbus, mein Motorrad-Trail-Fahrerlager

Die ganz große Vanlove: mein Bus und meine Welt, wie sie mir gefällt.