Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Wohnmobil-Tour Französische Pyrenäen

Die Wunder und Sagen des Wallfahrtorts Lourdes

Lourdes liegt eingebettet  zwischen Tälern und Bergrücken. Foto: Thomas Cernak 8 Bilder

Dieser reizvoll im Pyrenäenvorland gelegene Wallfahrtsort zählt zu den berühmtesten weltweit. Die von der jungen Bernadette geschilderten Marienerscheinungen und die von ihr kurze Zeit später freigelegte Wunderquelle gaben den Anstoß.

10.10.2017 Thomas Cernak

Viele Pilger antworten auf die Frage nach den Erwartungen, die sie mit ihrer Reise nach Lourdes verbinden, mit dem Satz: „Der Glaube versetzt Berge.“ Dazu fallen oft Worte wie Trost und Zuversicht. Alljährlich strömen etwa fünf Millionen Menschen aus aller Welt in die rund 15.000 Einwohner zählende Provinzstadt am Fuß der Pyrenäen – unter ihnen ein beachtlich hoher Teil an wissensdurstigen Heranwachsenden; diese berührt besonders das aufsehenerregende Jugenderlebnis der Bernadette Soubirous.

Das gerade einmal 14-jährige Kind armer Müllersleute berichtete 1858 von einer weiß gekleideten Dame, die ihm wiederholt bei der Grotte Massabielle erschienen sei. Niemand glaubte Bernadette, zunächst zumindest. Die Mutter bezichtigte ihre Tochter der Lüge. Der Pfarrer hielt die Kleine für verrückt, gab ihr aber dennoch den Auftrag, die Gestalt nach ihrem Namen zu fragen. Beim nächsten Treffen gab die Frau vor, „die unbefleckte Empfängnis“ zu sein. Dieser bis dahin im Volk nicht gebräuchliche Ausdruck ließ den Kirchenmann aufschrecken. Woher sollte das ungebildete Mädchen ihn kennen? Es war weder religiös erzogen, noch hatte es die Erstkommunion erhalten.

Wunder oder Märchen: Das Heilwasser von Lourdes

Naheliegende Zweifel daran, dass sich alles so zugetragen hat, gibt es heute wie damals, auch kursieren mehrere Versionen zum Ablauf. Erst recht ist das Heilwasser umstritten, das Bernadette anschließend in der Grotte zum Sprudeln brachte und Kranke seither blitzschnell genesen lässt. Von rund 7000 gemeldeten Heilungen hat der Vatikan bis heute 69 als Wunder anerkannt. Die meisten Besucher schätzen indes vor allem das Gemeinschaftsgefühl, welches sich etwa bei der täglichen Nachmittagsprozession oder beim Fackelzug jeden Abend einstellt. Die friedvolle Atmosphäre ist auch auf den Camping- und Stellplätzen in und um Lourdes zu spüren. Möglicherweise trägt die schöne Vorpyrenäenlandschaft ein Stück dazu bei.

Die zentralen Gotteshäuser sind: Basiliken Rosenkranz, Unbefleckte Empfängnis (Supérieure) sowie die unterirdische Basilika Pius X. Bernadette starb übrigens im Alter von 35 Jahren in einem Kloster; die Grotte hatte sie nie mehr aufgesucht.

Der besondere Tipp: Chateau Fort Lourdes

Auf einem Kalkfelsen hoch über der Altstadt thront Lourdes’ stolze Burg, einst Sitz der Grafen von Bigorre (13.–17. Jh.). Die Mauern beherbergen heute das sehenswerte Pyrenäenmuseum; es zeigt unter anderem das lokale traditionelle Handwerk. Daneben bietet sich vom Bergfried ein toller Ausblick auf das Sanktuarium und die häufig schneebedeck-ten Gipfel im Hintergrund. www.chateaufort-lourdes.fr

Infos, Camping- und Stellplätze rund um Lourdes

Infos: Comité Régional du Tourisme, 15, rue Rivals, CS 78543, 31685 Toulouse Cedex 6, Telefon 00 33/5 61 13 55 55, E-Mail information@crtmp.com, www.tourismus-okzitanien.de

Stellplatz: F-65400 Agos-Vidalos: Aire de Camping-car Le Pibeste
Gebührenpflichtiger Stellplatz für 30 Mobile vor dem Campingplatz in Dorfmitte. Befestigter Untergrund, von Bäumen und Büschen umgeben. 9,60 bis 12,28 Euro pro Mobil je nach Jahreszeit für 24 Stunden inkl. Strom, Müllgebühr, W-LAN, Ver- und Entsorgung, 5 Euro/5 Std. einschließlich Service, Taxe 1,48 Euro/Nacht. Ganzjährig nutzbar.
Standort: 16, Avenue du Lavedan, GPS 43°02’08”N, 00°04’15”W, Telefon 00 33/1 83 64 69 21, https://campingcarpark.com/shop/65-hautes-pyrenees/agos-vidalos-aire-le-pibeste

Campingplatz: F-65100 Lourdes: Camping de la Fôret
Gepflegtes Campinggelände in grüner Lage im Süden der Stadt. Stellplatz ab 19,95 Euro inkl. 2 Personen, Strom, V+E, W-LAN, weitere Personen 5,50 Euro, Kinder von 4 bis 7 Jahren 2,70 Euro, Hund 1,50 Euro. Saison: April–Oktober.
Standort: Route de la Fôret, GPS 43°05’45”N, 00°04’32”W, Telefon 00 33/5 62 94 04 38, www.campingplatz-lourdes.camping- hautes-pyrenees.com

Stellplatz in diesem Artikel
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
pro Heft 09/2017
Heft 09 / 2017 15. August 2017 266 Seiten Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar